Montag , 24 September 2018

Nafiseh Khanezar

Schah Tscheragh

Schah Tscheragh oder Schah-e Tscheragh „König des Lichts“ ist die Begräbnisstätte von Amir Ahmad (gestorben 835), genannt „König des Lichts“, und Mir Muhammad. Beides Brüder des Imam Reza, die von den Abbasiden verfolgt, in der Stadt Schiras Zuflucht gefunden hatten.

Read More »

Bandar Anzali; eine Hafenstadt in Gilan

Bandar Anzali (persisch بندر انزلی) ist eine Hafenstadt in der iranischen Provinz Gilan am Kaspischen Meer und hat 114.105 Einwohner (Stand 2012).

Read More »

Internationaler Koranwettbewerb in Teheran

Der 33. Internationaler Koranwettbewerb wird vom 11. bis 17. Mai 2016 in Teheran abgehalten.

Read More »

Theaterkooperation Iran-Deutschland

Eine Gruppe, bestehend aus iranischen und deutschen Schauspielern wird das Stück "Die Grenze" im Andisheh Kulturzentrum in Teheran vom 19. bis 27. Mai durchführen.

Read More »

Thermalquelle in Mahalat

Mahalat verfügt über eine berühmte Thermalquelle. Die Thermalbäder dieser Quelle sind im Nordosten der Stadt Mahalat errichtet.

Read More »

Geburtstag von Hazrat Abalfazl al-Abbas (AS)

Abbas ibn Ali ist der Sohn Ali ibn Abu Talibs (a.) und Fatima Kalabiyyas. Er wurde an einem Dienstag, dem 4. Schaban 26 n.d.H. in Medina geboren.al-Abbäs ibn Ali (arabisch العباس بن علي) war ein schiitischer Märtyrer.

Read More »

Die Welt: Hamburger Imam wirbt für gegenseitigen Respekt

Beim Tag der offenen Tür in der Blauen Moschee an der Außenalster sollen Hamburger den Islam besser kennen lernen. Der Imam warnt davor, seine Religion in die Extremismus-Ecke zu stellen.

Read More »

2000 Besucher sehen sich in der Blauen Moschee um

Islam in Hamburg

Read More »

Die Ausstellung von „Günther Uecker“ in Teheran

Die Ausstellung der deutschen op-Künstler „Günther Uecker“, die von den ghazals des persischen Dichters Hafis inspiriert werden, wurde sich in der Imam-Ali Museum in Teheran eröffnet.

Read More »

Die Brücken von Choda Afarin

Die Brücken von Choda Afarin oder Brücken von Chudaferin bzw. Chodaaferin (persisch پل خداآفرین) sind zwei mittelalterliche Bogenbrücken über den Fluss Aras im Kaukasus, der dort die Grenze zwischen dem Iran einerseits und der international nicht anerkannten Republik Bergkarabach (de facto) bzw. Aserbaidschan (de jure) andererseits bildet.

Read More »