Samstag , 16 Februar 2019

Iran

Die Geschichte der Hormus Insel

Die Insel war in der Antike als Organa und in der islamischen Epoche als Dscharun bekannt. Hormus hingegen war ursprünglich der Name der bedeutenden Hafenstadt auf dem Festland nordöstlich der Insel (unweit des heutigen Minab), die den Mittelpunkt eines Fürstentums bildete und in den Jahren 1272 und 1293 von Marco Polo besucht wurde. Kurz danach (um 1315) beschloss Hormus' Herrscher, …

Read More »

Das Kunstgewerbemuseum Isfahan

Das Kunstgewerbemuseum Isfahan (persisch موزه هنرهای تزئینی اصفهان) wurde 1995 gegründet. Mehr als 3000 Kunstwerke aus der Safawiden- und Kadscharen-Ära werden hier aufbewahrt. Das Museumsgebäude stammt aus der Ära Abbas I.

Read More »

Dschamschidieh-Steingarten in Teheran

Der Dschamschidieh-Park (persisch بوستان جمشیدیه) ist ein Park im Norden von Teheran. Der erste Eingang liegt auf 1.820 m Meereshöhe, der zweite auf 2.100 m. Der Park befindet sich am Fuße des Kolaktschal-Berges im Stadtteil Niavaran, misst einschließlich der ihn umgebenden angelegten Berghänge rund 100 Hektar und gilt als einer der schönsten und malerischsten Parks der Stadt.

Read More »

VON EINER REISE NACH ISFAHAN – Frank Rödel

Fast überall in der Welt haben mich meine Reisen und Ar­beitsaufenthalte schon hingeführt. Vorderasien blieb mir bisher jedoch weitestgehend uner­schlossen. Nun ergab sich also die Einladung, in den Iran nach Isfahan zu reisen, um dort die Fotografie für ein Buch über diese Perle persischer Kultur zu machen.

Read More »

Nowruz Zeremonien – Tschahar-schanbe suri

Der letzte Mittwoch vor dem Neujahrsfest Nowruz wird das iranische Fest " Tschahar-schanbe suri " persisch: چهارشنبه‌ سوری) (der rote Mittwoch) gefeiert. Es werden öffentlich Feuer angezündet, um somit das letzte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen.

Read More »

Zypresse von Abarqu

Die Zypresse von Abarqu oder auch Abar Kuh (persisch سرو ابرکوه Sarv-e Abar Kuh) ist eine um die 4000 bis 4500 Jahre alte Zypresse in der Stadt Abarkuh in der iranischen Provinz Yazd. Sie misst 25 Meter Höhe und der Umfang ihres Stammes beträgt 11,5 Meter. Einer Legende zufolge wurde der Baum durch den Religionsstifter Zarathustra gepflanzt.

Read More »

Afif-Abad-Garten (Schiras)

Afif-Ābād (Bāgh-e Afif-Ābād oder auch Bāgh-e Golschan) ist der Name einer 127 000 m² großen Gartenanlage im westlichen Teil der Stadt Schiras im Iran.

Read More »

Die Universität Täbris

Die Universität Täbris oder auch Täbris-Universität (persisch دانشگاه تبریز) ist eine staatliche Universität in der Stadt Täbris der Hauptstadt der Provinz Ost-Aserbaidschan. Vor der islamischen Revolution im Jahre 1979 hieß sie Universität von Azarabadegan. Sie ist die zweitälteste Universität Irans nach der Universität Teheran und das größte Bildungsinstitut im Nordwesten Irans.

Read More »

Markterkundungsreise in den Iran: Handelskammer-Delegation knüpfte erfolgreich Wirtschaftskontakte

Eine Wirtschaftsdelegation aus Bremen gehörte zu den ersten deutschen Reisegruppen, die den Iran nach der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen besuchen konnten. Die knapp vierzig Teilnehmer kehrten am Freitag (26. Februar) von der siebentägigen Markterkundungsreise nach Bremen zurück. Organisiert wurde die Delegation von der Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven, dem Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen sowie der WFB …

Read More »

Mahschahr – (die Stadt des Mondes)

Mahschahr, Māh Schahr oder Māhshahr (persisch ماهشهر) ist eine Hafenstadt in der iranischen Provinz Chuzestan nahe der Grenze zum Irak. Māhschahr liegt zwischen den Städten Abadan und Ahvaz und ist 1.035 km von der Landeshauptstadt Teheran entfernt.

Read More »