Montag , 20 Mai 2019

Iran

iranische Wissenschaftler: Abdullah ibn Bakhtishu

Abdullah ibn Bochtischu (* im 10. Jahrhundert; † 1058) war ein Arzt, der im 10. und 11. Jahrhundert in Syrien lebte. Abdullah ibn Bakhtishu, voll ausgeschrieben Abu Sa'id Ubaid Allah ibn Bakhtyashu (oder auch Bukhtishu, Bukhtyashu und Bakhtshooa), wurde uralt und soll von 940 bis 1058 gelebt haben. Er war ein Abkömmling von Bakhtshooa Gondishapoori und sprach Syrisch. Er war …

Read More »

Geographie des Iran

Der Iran grenzt an sieben Staaten: im Westen und Nordwesten an den Irak (Grenzlinie 1609 Kilometer), die Türkei (511 Kilometer), Aserbaidschan (800 Kilometer) und Armenien (48 Kilometer), im Nordosten und Osten an Turkmenistan (1205 Kilometer) sowie im Osten und Südosten an Afghanistan (945 Kilometer) und Pakistan (978 Kilometer). Der nördlichste Punkt des Iran liegt auf 39° 47′ nördlicher Breite und …

Read More »

Iran bereitet sich auf „Nowruz“ vor

Nowruz ist eines der ältesten Feste der Welt, es wird seit über 2500 Jahren im persischen Kulturkreis gefeiert. Wörtlich übersetzt heißt Nowruz "neuer Tag". Die Frühlings-Tag- und Nachtgleiche fällt entsprechend dem Sonnenkalender auf den 20. bis 22. März. In Iran wird dieser Zeitpunkt bis heute auf die Stunde und Minute genau berechnet. Der Frühlingsputz Die Vorbereitungen für den Nowruz beginnen …

Read More »

Hasir- Baafi

Hasir- Baafi (persisch حصیربافی) gilt als eines der ältesten iranische Holzkunsthandwerk. Für das Hasir-Baafi genügen einfache Handwerkzeuge. Aus den Pflanzenfasern werden Körbe, Behälter und Matten geflochten. Sie bestehen zum Beispiel aus Bambusrohr und Zweigen und man unterscheidet gemäß Material oder Form nach Bambu-, Terkeh-, Tscha- und Sabadbaafi. Die Zentren für das Kunsthandwerk Hasir-Bafi sind im Nordosten die Provinz Khorassan-e Rasavi …

Read More »

Armak-Bafi

Armak-Bafi (persisch ارمک‌بافی) ist ein häuslicher und sehr alter Handarbeitszweig in Iran. Armak ist ein von Hand gewebter Stoff, der in der Provinz Yazd durch Garn und Baumwolle hergestellt wurde. Es hat im Allgemeinen eine Breite, die zwischen 75 und 90 cm und einer Länge von 25-Metern schwankt.  Der Armak-Stoff hat schlichte, karierte oder gestreifte Muster und dient zur Herstellung …

Read More »

Lazarus Goldschmidt

Lazarus Goldschmidt (persisch لازاروس گُلدشمیت) war ein jüdischer Orientalist, der auch den Heiligen Qur'an übersetzt hat. Sein eigentlicher Name war Elieser ben Gabriel. Er wurde am 17. Dezember 1871 in Plungiany (Litauen) geboren. Er besuchte eine Talmudschule und reiste zu Studienzwecken 1890 nach Berlin, wo er Orientalistik studierte. Später wechselte er nach Straßburg, wo er unter anderem die äthiopische Sprache …

Read More »

Das Heilige-Verteidigung-Museum in der Stadt Kerman

Das Heilige-Verteidigung-Museum in der Stadt Kerman (persisch موزه دفاع مقدس کرمان) gehört zu den größten seiner Art im Iran. Hier wird der iranisch-irakische Krieg anhand von Dokumenten, Fotos, Filmen, kriegsräten und dem Ausschnitt eines Schlachtfelds in Originalgröße mit Geräuschen dargestellt. Das Heilige-Verteidigung-Museum in der Stadt Kerman ist täglich geöffnet.

Read More »

Marashi-Najafi-Bibliothek

Die Marashi-Najafi-Bibliothek, auch Maraschi-Nadschafi-Bibliothek (persisch کتابخانه آیت‌الله مرعشی نجفی Ketabchane-ye Ayatollah Maraschi Nadschafi), ist eine der bedeutendsten öffentlichen Bibliotheken mit der drittgrößten Handschriftensammlung der islamischen Welt. Gründer war der Rechtsgelehrte und Ajatollah Maraschi Nadschafi. Sie geht auf die Privatsammlung vom Großajatollah Maraschi Nadschafi (1897–1990) in der heiligen Stadt und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Qom aus dem Jahr 1966 zurück. Offiziell …

Read More »

Der Freiheitsturm; Wahrzeichen Teherans

Der Freiheitsturm (persisch برج آزادی ) ist das Wahrzeichen des modernen Teheran, der Hauptstadt des Iran. Er liegt im Stadtteil Tarascht.

Read More »

Talab-e Azini – Delta des Gaz und Hara

Das Talab-e Azini ist ein größeres Gebiet, welches unter der Bezeichnung Delta- bzw. Mündungsgebiet der Flüsse Gaz und Hara in der Ramsar-Konvention eingetragen wurde. Es ist das interessanteste Feuchtgebiet Irans in einer heißen Klimazone. Das Talab-e Azini gehört zu dem großen Feuchtgebiet, welches 1975 unter der Bezeichnung  „Mündungsgebiet der Flüsse Gaz und Hara“ in das   Verzeichnis für Feuchtgebiete der Ramsar-Konvention …

Read More »