Freitag , 25 Mai 2018

Iran

Miraki; ein Dorf im nordwestlichen Iran

Miraki (persisch میرکی) ist ein Dorf im nordwestlichen Iran in der Provinz Kordestan, etwa 450 km westlich von Teheran.

Read More »

Die Si-o-se Pol

Die Si-o-se Pol (persisch سی وسه پل, ‚‎33-Bogen-Brücke) – außerhalb des Iran auch als Allah-Verdi-Khan-Brücke bekannt – in der iranischen Großstadt Isfahan ist eine von elf Brücken über den Zayandeh Rud und neben der Pol-e Schahrestan und der Pol-e Chadschu eine der bekanntesten. Sie ist für den Autoverkehr gesperrt.

Read More »

Abul-Hasan Tabari; ein Arzt im 10. Jh. n.Chr.

Abul-Hasan ibn Ahmad Muhammad Tabari (persisch حکیم ابوالحسن طبری), bekannt als Abul-Hasan Tabari, war ein Arzt im 10. Jh. n.Chr. in Tabaristan.

Read More »

Der Darb-e-Imam-Schrein

Der Darb-e-Imam-Schrein (persisch امامزاده درب امام), gelegen im Stadtteil Dardasht von Isfahan im Iran, ist eine Beerdigungsanlage mit einem Gräberfeld, Schrein-Gebäuden und hofähnlichen Anlagen, die verschiedenen Bau-Perioden und Stilen zugehörig sind.

Read More »

Das Wasserkraftwerk Doosti

Das Wasserkraftwerk Doosti (16 MW) (persisch سد دوستی) wird seit Oktober 2005 gemeinsam vom Iran und von Turkmenistan betrieben.

Read More »

Die Imam Chomeini Moschee in Teheran

Die Imam Chomeini Moschee (persisch مسجد امام خمینی) ist eine Moschee in Teheran, die nach Imam Chomeini benannt ist.

Read More »

Die Teppiche von Shahrebabak

Die Teppiche von Shahrebabak (persisch فرش شهربابک) entstehen hauptsächlich in den Bauernhäusern und gehören zu der Gruppe der Afshari.

Read More »

Qazwini; ein persischer Arzt, Astronom und Geograf

Abu Yahya Zakariya' ibn Muhammad Qazwini (persisch; ابو یحیی زکریاء بن محمد قزوینی ) war ein persischer Arzt, Astronom und Geograf.

Read More »

Das Relieffragment mit Spinnerin

Das Relieffragment mit Spinnerin (persisch   سنگ‌نگاره زن ایلامی و ندیمه) befindet sich heute im Louvre mit der Inventarnummer SB 2834. Es wurde bei Ausgrabungen von Jacques de Morgan in Susa (im heutigen Iran) gefunden und ist etwa 10 cm hoch und 13 cm breit. Es wird in die Neuelamische Periode und damit in das 8. bis 7. Jahrhundert v. Chr. …

Read More »

Teppiche mit Ghab-ghabi 

Teppiche mit Ghab-ghabi (Rahmen im Rahmen) werden im Deutschen auch als Gartenteppiche bezeichnet. Der Grund: Das Muster erinnert an einen üppig bewachsenen Garten mit geometrisch gegliederten, einzeln eingefassten Beeten.

Read More »