Samstag , 23 September 2017

Iran

Nowruz und Frühlingsfest im ethnologischen Museum Berlin

Das Berliner Ethnologische Museum lädt erneut zum gemeinsamen Nowruz-Fest am 20.03.2016 in das Museum zum Nowruz und Frühlingsgest, ein. Die Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran beteiligt sich wie die Jahre zuvor mit einem iranischen Nowruz-Stand und dem Ensemble Tasiyan, die aus dem Iran einreisen werden und Volksmusik aus Gilan darbieten werden.

Read More »

Teheran Universität

Die Universität Teheran ist die älteste und angesehenste Universität in Teheran. Sie ist mit über 32.000 Studenten und 1.500 wissenschaftlichen Angestellten auch die größte Universität im gesamten Iran. Die bekannte Medizinische Fakultät geht auf das 1851 gegründete Dar-ol Fonun zurück.

Read More »

Opern- und Konzerthaus in Teheran

Talar-e Rudaki ist das Opern- und Konzerthaus von Teheran, das nach dem persischen Dichter Rudaki benannt ist. Die Talar-e Rudaki wurde auf einem 15.700 m² großen Grundstück errichtet und am 25. Oktober 1967 eröffnet. Das Gebäude besteht aus einem Opernhaus mit einem an den Zuschauerraum angebauten siebenstöckigen Verwaltungsgebäude, in dem auch die Probenräume und ein Restaurant untergebracht sind. In dem …

Read More »

Nowruz-Fest in Hohenheim

Die iranische Studentenvereinigung in Stuttgart lädt am 8. April 2016 zum iranischen Neujahrs- und Frühlingsfest Nowruz in die Universität Hohenheim ein. In Kooperation mit der Kulturabteilung lädt die iranische Studentenvereinigung zu einem iranischen Nowruz-Fest ein. Nowruz bedeutet, neuer Tag und im Iran beginnt mit dem Frühling das neue Jahr.

Read More »

Großes Iranisches Nowruz Fest in Berlin

Musik, Film und Unterhaltung mit bekannten Iranischen TV Stars und dem Ensemble Tasiyan wir freuen uns, Sie zu einem iranischen Unterhaltungsabend, anlässlich des Neujahrfestes und des Frühlingsanfangs „Nowruz“, einzuladen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit beliebten iranischen Schauspielern und iranischen Musik-Ensemble Tasiyan.

Read More »

Kanun-e Paravaresh

Kanun-e Parvaresh wurde im Januar 1965 (1344) als gemeinnützige Organisation gegründet. Der vollständige Name der Organisation lautet Kanun-e Parvaresh-e Fekri-e Kudakan va Nojavanan persisch (Vereinigung zur Förderung der intellektuellen Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen, Institute for the Intellectual Development of Children and Young (IIDCYA)).

Read More »

Mehr als Zehnmillionen Seiten Bücher und Dokumente in der Digitalbibliothek

In der nationalen Digitalbibliothek sind 10.251.990 Seiten von Quellen des Nationalarchivs und der Nationalbibliothek vorhanden. Laut Bericht der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Nationalarchivs und der Nationalbibliothek der Islamischen Republik Iran bestehen diese Quellen aus digitalen Bildern von handschriftlichen und gedrucktenExemplaren, von mit Steindruckverfahren gedruckte Bücher, von Zeitungen, Urkunden, Abschlüssen, Interviews, Filmen, Dias, Abhandlungen, Musik, Karten und Flugblättern. Diese Entsprechen 97.775 …

Read More »

Iran als ein beliebtes Reiseziel der Touristen in 2016

Die US-Zeitung Los Angeles Times hat in einem Artikel 16 Reiseziele der Touristen für den Urlaub 2016 genannt, wozu auch Iran zählt. Laut diesem US-Blatt interessieren sich viele US-Bürger für die Reise in den Iran. Dazu helfen ihnen einige Reiseunternehmen.

Read More »

Besuchen Sie das Teppichmuseum

Das Iranische Teppichmuseum, neben dem Laleh-Park in Teheran gelegen, zeigt Perserteppiche aus dem Iran vom 17. Jahrhundert bis heute. 1976 wurde die Gründung eines Teppichmuseums in Angriff genommen. Deshalb wurden einige der qualifizierten Experten für Teppiche in verschiedene Städte und Länder gesandt, um einige Stücke von wertvollen Teppichen zu erwerben. Das dauerte selbstverständlich seine Zeit, so dass zur Eröffnung noch …

Read More »

Alles über Tschogha Zanbil

In Khuzestan, dem äußersten Südwesten Irans,der geographisch Teil des flachen, von Euphrat und Tigris durchflossenen Schwemmlandes ist, hat sich ein solcher, Zikkurat genannter Bau erhalten. Tschogha Zanbil ist eine mittel-elamitische Residenzstadt, die von König Untasch-Napirischa (Untasch-GAL), dem Sohn von Humban-Numena gegründet worden war.

Read More »