Mittwoch , 22 August 2018

Iran

Marlik – Ein archäologisches Fundort im Nordiran

Marlik (weitere Namen Tappe Marlik, Marlik Tepe oder Cheragh-Ali Tepe) (persisch تپه مارلیک) ist der Name eines archäologischen Fundorts im Norden des Iran. Er liegt im Tal des Gohar Ruds, einem Nebenfluss des Sefid Ruds in der Provinz Gilan.

Read More »

Sieben Türme von Charun

Die Sieben Türme von Charun (persisch هفت برج خارون) im Südosten der iranischen Stadt Nadschafabad. bilden das größte Freizeitzentrum im Westen der Provinz Isfahan.

Read More »

„Huldigung an Hafez“ von Günther Uecker in Schiraz

Eine Sammlung der Gemälden des deutschen Bildhauer und Künstler "Günther Uecker", die alle von den Ghazals des persischen Dichters Hafis inspiriert wurde, werden am 1.Mai in Shiraz ausgestellt.

Read More »

Die Freitagsmoschee von Kaschan – ältester historischer Bau in Kaschan

Die Freitagsmoschee von Kaschan (persisch مسجد جامع کاشان )ist der älteste historische Bau in der iranischen Stadt Kaschan. Das einzige Ziegelminarett befindet sich an ihrer südöstlichen Ecke. Auf dem unteren Teil des Minaretts gibt es eine Kufi-Inschrift aus erhabenen Ziegeln. Auf der Inschrift ist das Baudatum des Minaretts, 466 Hidschri (1074 n. Ch.) zu lesen. Das Minarett ist das drittälteste …

Read More »

Alzahra-Universität

Die Alzahra-Universität (persisch دانشگاه الزهرا) wurde 1964 als private „Hochschule für Mädchen“ in Teheran im Stadtteil Vanak gegründet. Sie ist die einzige Hochschule im Iran, die ausschließlich Frauen aufnimmt.

Read More »

Scheich-Lotfollah-Moschee

Gegenüber der Hohen Pforte und dem königlichen Palastgebiet liegt im Osten des Platzes das farbenprächtige, blaugrundige Eingangsportal der Scheich-Lotfollāh-Moschee (persisch مسجد شیخ لطف الله). Der Architekt hieß Muhammad Reza ibn Ustad Hosein Banna Isfahani.

Read More »

Spiegelhaus Mofacham in Nord-Chorasan

Das Spiegelhaus Mofacham (persisch آئینه‌خانه مفخم) in Bodschnurd in der nordwestiranischen Provinz Nord-Chorasan an der Grenze zu Turkmenistan diente als Amtssitz des Gouverneurs Mofacham. Es stammt aus der Zeit der Kadscharen.

Read More »

Die Ausstellung von belgische Künstler in Teheran

Zur Zeit läuft im Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst eine Ausstellung von Gemälden und Skulpturen von Wim Delvoye (belgische Künstler).

Read More »

Tacht-e-Fulad; historischer Friedhof in Isfahan

Tacht-e-Fulad (persisch تخته فولاد) ist ein historischer Friedhof in der iranischen Stadt Isfahan.

Read More »

Lahidschan; die Stadt des grünen Teppichs

Lahidschan (persisch لاهيجان) ist eine Großstadt im Nordwesten des Iran. Sie liegt in der Provinz Gilân, unweit des südwestlichen Teils des Kaspischen Meers. Die Stadt zählt etwa 94.000 Einwohner (Zensus vom Oktober 2011). Wegen seiner vielen Teeplantagen gilt Lahidschan als die Stadt „des grünen Teppichs“. Der „Lahijan Spring Tea“ gilt als Produkt von höchster Qualität im Iran.

Read More »