Sonntag , 17 Juni 2018

Iran

Der Vogelgarten von Isfahan

Der Vogelgarten von Isfahan (persisch باغ پرندگان اصفهان) wurde in den 1990er Jahren durch die Stadtverwaltung Isfahans gegründet und befindet sich in der Innenstadt am Ufer des Zayandeh Rud.

Read More »

Die Saadabad-Palastanlage

Eine Palastanlage im nördlichen Teherans Die Saadabad-Palastanlage (persisch "کاخ سعد آباد"), ist ein Gelände von etwa 110 Hektar umfassender und 18 Paläste umfriedender Gebäudekomplex im nördlichen Stadtgebiet Teherans, Iran. Südlich schließt der Tadschrisch-Platz an. Knapp 5 km östlich liegt der Niavaran-Palastkomplex.

Read More »

Milad ist der sechsthöchste Fernsehturm weltweit

Borj-e Milad (persisch "برج میلاد“) ist ein Fernsehturm in der iranischen Hauptstadt Teheran und mit 435 Metern der höchste Turm des Landes und der sechsthöchste Fernsehturm der Welt. Er steht nordwestlich des Zentrums im Stadtteil Gischa und ist auch aufgrund seiner erhöhten Lage ein Blickfang im Stadtbild.

Read More »

Großer Basar von Teheran

Der traditionsreiche Teheraner Basar (persisch "بازار بزرگ تهران") galt über Jahrhunderte als wichtigstes wirtschaftliches Zentrum des Iran und als eine der bedeutendsten Attraktionen der Stadt. Mit knapp zehn Kilometern Länge und über zehntausend Geschäften ist er der größte überdachte Basar der Welt.

Read More »

Goethe und Hafis

Hafis (persisch "حافظ") wurde um 1320 in Shiraz (die heutige Hauptstadt der Provinz Fars, im Süd-Westen von Persien) geboren und starb dort vermutlich im Alter von 69 Jahren. Er gilt noch heute als einer der bedeutensten persischen Dichter und Mystiker.

Read More »

Reisen zu der Altstadt Yazd

Yazd (persisch "یزد") ist eines der ältesten Städte in Iran und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die größtenteils aus Lehmziegeln erbaute Oasenstadt war das Zentrum des zoroastrischen Glaubens im Iran. Hier findet man heute noch viele Feuertempel. Weitere Sehenswürdigkeiten in Yazd sind die Masjid-e Jame Moschee, die Türme des Schweigens (Zoroastriergräber), der überdachte Basar und die verwinkelte Altstadt (Weltkulturerbe) mit den …

Read More »

Frühe Geschichte Masdsched Soleymans

Masdsched Soleyman (persisch "مسجد سلیمان") ist eine Stadt in der südlichen iranischen Provinz Chuzestan. Hier wurde 1908 zum ersten Mal Erdöl aus dem Nahen Osten gefördert. Die Bevölkerungszahl beträgt über 116.000 (Stand 2012) und besteht zum größten Teil aus Bachtiaren.

Read More »

Gabbeh

Ein Gabbeh (persisch "گبه") ist ein traditioneller handgeknüpfter Perserteppich grober Knüpfung.

Read More »

Tag der Verstaatlichung des Öls in Iran (ruz-e naft)

Nach dem Zweiten Weltkrieg besaß die Anglo-Iranian Oil Company (AIOC) das gesamte iranische Öl. Der größte britische Konzern gehörte dem Staat Großbritannien und garantierte die Versorgung der britischen Wirtschaft mit Öl. Später wurde das Unternehmen in BP umbenannt.

Read More »

Vank-Kathedrale

Die Vank-Kathedrale (Persisch کلیسای وانک oder آمنا پرکیج Amenapergich) ist eine armenische Kirche im Stadtteil Dschulfa der iranischen Stadt Isfahan. Sie ist auch unter den Namen „Heilige Erlöser-Kathedrale“ und „Kirche der heiligen Schwestern“ bekannt. Das Wort Vank steht im Armenischen für Kloster oder Konvent.

Read More »