Dienstag , 25 September 2018

Teppich

Die teuersten Teppiche des Iran

Die Stadt Qom (persisch "قم") ist bekannt für seine Seidenproduktion und seine äußerst feinen Seidenteppiche (persisch "فرش ابریشم"), die mit Abstand teuersten Teppiche des Iran. Man sagt, die besten Teppichmanufakturen sind wegen der Nähe des Umschllagplatzes Teheran nach Qom gekommen.

Read More »

Schah Abbasi-Muster

Bei den persischen Teppichen gibt es spezielle, charakteristische Muster, die in mehreren Teppichgattungen vorkommen und auf den gleichen Ursprung zurück gehen.

Read More »

Bidgene Teppiche

Bidgene Teppiche (persisch فرش بیدگنه) sind handgeknüpfte Teppiche aus der iranische Teppichprovenienz  Bidgene im Nordwesten des Landes.

Read More »

Zandjan Teppiche

Zandjan Teppiche (persisch فرش زنجان) sind handgeknüpfte Teppiche aus Zanjan im nordwestl. Iran.

Read More »

Die Pardeh Teppiche

Die Pardeh Teppiche (persisch فرش پرده‌ای) sind handgeknüpfter Zeltvorhang, der wie ein Teppich geknüpft wird.

Read More »

Schischbuluki Teppiche

Heute leben die meisten Ghaschghai-Nomaden in Städten und Dörfern. Ihre Teppiche verraten daher einen wachsenden kommerziellen Einfluss.

Read More »

Serapi-Teppiche

Serapi-Teppiche (persisch فرش سراپی) sind handgeknüpfte Teppiche aus dem Heris-Gebiet im nördl. Iran.

Read More »

Teppiche von Tudeschk

Teppiche von Tudeschk (persisch فرش تودشک) stammen aus einem kleinen Dorf mit gleichem Namen, welches zwischen den Städten Nain und Isfahan im zentralen Iran liegt.

Read More »

Seraband-Teppiche

Seraband-Teppiche (persisch فرش سرابند) sind grob geknüpfte Teppiche aus einer Gegend südlich von Arak im Iran.

Read More »

Die Teppiche von Maschhad-e Ardehal

Die Teppiche von Maschhad-e Ardehal sind als wichtige Handarbeiten in der Ortschaft. Die Teppiche haben ähnliche Muster wie die aus Kaschan.

Read More »