Montag , 21 Januar 2019

Natur

Eine Stadt an der Küste des Kaspischen Meeres

Tschalus (persisch چالوس) ist eine Stadt im Iran. Sie liegt in der Provinz Māzandarān, direkt an der Küste des Kaspischen Meeres. Tschalus hat etwa 48.000 Einwohner. Die Stadt liegt auf einer alluvialen Schwemmebene des Flussdeltas des gleichnamigen Gebirgflusses Tschalus, der in den Kandovanbergen und südlich des Tacht-i Suleiman entspringt.

Read More »

Der Hamun-See

Der Hamun-See oder Lake Hamun (persisch دریاچه هامون) ist ein See in der Provinz Sistan und Belutschistan im Iran.

Read More »

Heyran; unter dem Deckmantel der Nebel

Heyran (persisch حیران) ist das jüngste Naturschutzgebiet in der Provinz Gilan, auf der einen Seite und die Berge sind mit dichtem Wald bedeckt, und auch mit Blick auf das Tal so tief, die durch die Aras Fluss verläuft bestimmt die Grenz Iran und Aserbaidschan.

Read More »

Der größte Binnensee des Iran

Der Urmiasee (persisch دریاچه‌ى ارومیه) ist der größte Binnensee des Iran. An dem See liegt die Stadt Urmia. Deren Name leitet sich von den syrisch-aramäischen Wörtern ur für „Stadt“ und mia für „Wasser“ ab und bedeutet „Stadt am Wasser“.

Read More »

Der Halil-Fluss in Kerman

Der Halil-Fluss auch Kharan oder Zar Dascht-Fluss (persisch هلیل رود) ist ein Fluss in den Distrikten Dschiroft und Kahnuj der Provinz Kerman im Iran.

Read More »

Marun ; ein Fluss in der Provinz Chuzestan

Der Marun (persisch رودخانه مارون Rudkhāneh-ye Mārun) ist ein Fluss in der Provinz Chuzestan im Südwesten des Iran.

Read More »

Astara – Eine Hafenstadt am iran-aserbaidschanischen Grenzfluss

Astara (persisch آستارا) ist die am nördlichsten gelegene Stadt der iranischen Provinz Gilan und liegt an der Grenze zu Aserbaidschan.

Read More »

Der Taschksee im südlichen Zagros-Gebirge des Irans

Der Taschksee (persisch دریاچه طشک) ist ein Salzsee in der Provinz Fars im südlichen Zagros-Gebirge des Irans, inmitten großer Gebirgszüge mit bis zu 2500 m Höhe über dem Meeresspiegel.

Read More »

Arasbaran-Schutzgebiet

Das Arasbaran-Schutzgebiet (peisusch منطقه حفاظت شده ارسباران) liegt im Nordwesten des Iran in den südlichen Ausläufern des Kaukasus an der Grenze zu Armenien und Aserbaidschan. Es wurde 1971 auf einer Fläche von 383 Quadratkilometern als Wildreservat gegründet. Heute umfasst das Schutzgebiet beinahe 725 Quadratkilometer und ist Teil eines UNESCO-Biosphärenreservats. Seit 2007 ist das Gebiet auf der Vorschlagsliste des UNESCO-Welterbes.

Read More »

Talysch-Gebirge

Das Talysch-Gebirge (persisch کوههای تالش) ist ein Gebirgszug im nordwestlichen Iran und im Südosten Aserbaidschans von etwa 100 Kilometer Länge.

Read More »