Montag , 18 März 2019

Natur

Der Margun-Wasserfall in Sepidan

Der Margun-Wasserfall (persich آبشار مارگون) ist ein Wasserfall im Landkreis Sepidan in der Provinz des Iran Fars und gilt als bekannteste Wasserfall Irans.

Read More »

Kandovan; ein Felsendorf in Ost-Aserbaidschan

Kandovan (persisch کندوان) ist ein Felsendorf mit etwa 1000 Einwohnern in der iranischen Provinz Ost-Aserbaidschan, 55 km südlich der Provinzhauptstadt Täbris.

Read More »

Der Bische Wasserfall in Lorestan

Der Bische Wasserfall (persisch آبشار بیشه) (zuweilen Bischeh geschrieben) ist einer der größte Wasserfälle der Islamische Republik Iran und hat eine Fallhöhe von rund 60 m.

Read More »

Bachtegansee

Der Bachtegansee (persisch دریاچه بختگان) ist ein Salzsee in der Provinz Fars im Süden des Iran. Er befindet sich etwa 160 km östlich von Schiraz und 15 km westlich der Stadt Neyriz.

Read More »

Der Atrak; ein Zufluss des Kaspischen Meeres

Der Atrak (persisch اترک) ist ein Zufluss des Kaspischen Meeres im Iran und in Turkmenistan.

Read More »

Der Zayandeh Rud

Der Zayandeh Rud (persisch زاینده‌رود) ist ein Fluss, der durch Isfahan im Iran fließt.

Read More »

Eine Stadt an der Küste des Kaspischen Meeres

Tschalus (persisch چالوس) ist eine Stadt im Iran. Sie liegt in der Provinz Māzandarān, direkt an der Küste des Kaspischen Meeres. Tschalus hat etwa 48.000 Einwohner. Die Stadt liegt auf einer alluvialen Schwemmebene des Flussdeltas des gleichnamigen Gebirgflusses Tschalus, der in den Kandovanbergen und südlich des Tacht-i Suleiman entspringt.

Read More »

Der Hamun-See

Der Hamun-See oder Lake Hamun (persisch دریاچه هامون) ist ein See in der Provinz Sistan und Belutschistan im Iran.

Read More »

Heyran; unter dem Deckmantel der Nebel

Heyran (persisch حیران) ist das jüngste Naturschutzgebiet in der Provinz Gilan, auf der einen Seite und die Berge sind mit dichtem Wald bedeckt, und auch mit Blick auf das Tal so tief, die durch die Aras Fluss verläuft bestimmt die Grenz Iran und Aserbaidschan.

Read More »

Der größte Binnensee des Iran

Der Urmiasee (persisch دریاچه‌ى ارومیه) ist der größte Binnensee des Iran. An dem See liegt die Stadt Urmia. Deren Name leitet sich von den syrisch-aramäischen Wörtern ur für „Stadt“ und mia für „Wasser“ ab und bedeutet „Stadt am Wasser“.

Read More »