Montag , 20 Mai 2019

Sehenswürdigkeit

Heyran: Eine wunderschöne und unvergessliche Reise durch Nebel

Die Tourismusregion Heyran liegt 30 Kilometer westlich von Astara in der Provinz Gilan, im Norden Irans. Der grüne, fantastische Heyran-Pass mit einer Länge von 40 Kilometern weist eine einzigartige Naturlandschaft auf und liegt an der Verbindungsstraße zwischen Astara und Namin. Es ist eine Ansammlung von drei Dörfern: den unteren Heyran, den mittleren Heyran und den oberen Heyran. Heyran, dessen Nebel …

Read More »

Kerman, eine Stadt mit langer Geschichte

Kerman liegt auf einer Hochebene von 1.750 m über dem Meeresspiegel und hat ein relativ angenehmes Klima. Die Stadt wurde von Ardeschir I. (224–241) gegründet. Der Name Kerman leitet sich von Caramania her, der Benennung der Region nach elamitischen Keilschrifturkunden. Die Stadt hat eine lange und bewegte Geschichte. Für einige Zeit wurde Kerman Provinzhauptstadt bzw. Stammsitz lokaler Dynastien. Gegen Ende …

Read More »

Die Zahhak-Burg

Die Zahhak-Burg liegt in der Provinz Ost-Aserbaidschan. Sie ist über 3000 Jahre alt. Diese Burg liegt in 2300 m Höhe über dem Meeresspiegel. Die Burg weist verschiedene größere und kleine Räume auf, darunter Speicherräume für Gesteine, für Wasser, eine Mühle, einen Ratssaal, einen Badeanlage. Bei fast der Hälfte der vielen Kammern fehlt die Überdachtung und die andere Hälfte sind Felskammern. …

Read More »

Der Noujian-Wasserfall

Der Noujian-Wasserfall (persiach آبشار نوژیان) befindet sich im Südosten von Khorramabad und in einem Waldgebiet mit dem gleichen Namen. Das Wasser fällt von 95 m Höhe und somit zählt der Wasserfall zu den höchsten in Iran. Jährlich zieht es unzähligen Touristen hierher. Viele Menschen kommen her, um den Wasserfall zu bestaunen und Heilkräuter zu sammeln, insgesamt finden sie hier eine erholsame Ruhepause.

Read More »

Kuh-e Khwaja

Kuh-e Khwaja ((کوه خواجه (کوه اوشیدا) یا (کوه رستم)) ist ein Basalt-Berg im heutigen Iran in der Provinz Sistan und Belutschistan, etwa 30 km südwestlich von Zabol. Er erreicht eine Höhe von etwa 600 Metern und bildete früher bei höherem Wasserstand eine markante Insel im heute fast trocken gefallenen Hamun-See. An seiner süd-östlichen Flanke liegt eine archäologische Stätte. Die Reste …

Read More »

Die Ruinen Khorhe Tempel

Die Ruinen Khorhe Tempel befinden sich im Dorf Khorhe, 36 km nördlich von Mahalat. Aus historischen Unterlegen geht hervor, dass dieser Tempel zu den ausgezeichneten Werken der Seleukiden und Arsekiden gehörte. Das historische Bauwerk hat eine Fläche von rund 3550 qm, drei Hauptterrassen, einen nördlichen und einen westlichen Flügel. Auf der Hauptterrasse ragen 12 Säulen in zwei Reihen an vier …

Read More »

Die historischen Wasseranlagen von Schuschtar

Schuschtar ist eine historisch bedeutsame Stadt im Südwesten von Iran im Zentrum der Provinz Chuzestan. Schuschtar ist ca. 90 km von der Stadt Ahwaz entfernt. Nördlich grenzt die Stadt an das Bachtiari-Gebirge, von dem auch der legendäre Fluss "Karun" kommt. Der Karun ist der wasserreichste, längste und einzige schiffbare Fluss in Iran. Knapp oberhalb der Stadt Schuschtar teilt sich der …

Read More »

Die Naaz-Inseln

Die Naaz-Inseln liegen ungefähr einen Kilometer von Qeschm entfernt.  Die beiden Inseln umfassen eine Fläche von circa drei Hektar und sind völlig flach. Zwischen Ebbe und Flut weicht das Meer zurück und gibt für eine kurze Zeit eine Verbindung zur Insel Qeschm frei. Dies ist die einzige Zeit in der man mit dem Auto oder zu Fuß zu den Naaz-Inseln …

Read More »

Zitadelle von Rayen in der Provinz Kerman

Rayan sieht aus wie eine Miniatur von Bam: Mit vier Hektar besitzt die Festung nur ein Fünftel der Fläche der Mutter-Zitadelle. Wie in Bam befindet sich im Innern der Umfassungsmauern eine strikt hierarchisch aufgebaute Wohnstruktur mit abgetrennten Bereichen für die Königsfamilie, Aristokratie, Militär und Fußvolk. Hedayad führt die Besucher durch die Räume der Händler zu den Unterkünften der Zitadellenbewohner. Wind …

Read More »

Das Mehrabad Bad

Das Mehrabad Bad (persisch حمام مهرآباد) ist ein historisches Hamam in der Stadt Bonab. Es wurde in der Zeit der Safawiden erbaut.  

Read More »