Montag , 21 Januar 2019

Sehenswürdigkeit

Pol-e Dochtar; eine berühmte Brücke in Lorestan

Pol-e Dochtar (persisch پل‌دختر) ist eine Stadt in der iranischen Provinz Lorestan. Der Name geht auf eine berühmte Brücke über den Fluss Kaschkan zurück, der sich kurz nach dieser Brücke mit dem Seymare zum Karche vereint.

Read More »

Der Goldschatz von Ziwiye

Der Goldschatz von Ziwiye (persisch گنجینه ی طلای زیویه) (auch Ziwije, kurdisch: Zêwiye) wurde 1950 im (Iran) bei Saqqez, südöstlich von Hasanlu von einem Hirtenjungen angeblich in einem Grab nahe den Mauern der Burg entdeckt. Das Material stammt aus dem Kunsthandel, zur genauen Herkunft gibt es keine Angaben.

Read More »

Ashraf Saal in Isfahan

Die Gebäude von Ashraf Saal (persisch تالار اشرف) liegt in der Umgebung der Provinz Verwaltung Isfahans in Ostandari Straße.  

Read More »

Gandsch Par

Gandsch Par (persisch گنج پر) ist ein altpaläolithischer Fundort in der Provinz Gilan im Iran.

Read More »

Kloster Sankt Stephanos

Das Kloster Sankt Stephanos (persisch کلیسای سن استپانوس یا کلیسای استفانوس مقدس) ist ein armenisch-apostolisches Kloster und liegt in der iranischen Provinz Ost-Aserbaidschan (persich استان آذربایجان شرقی), etwa 15 km nordwestlich der Stadt Dscholfa (persisch جلفا).

Read More »

Das Nazwan-Freizeitzentrum

Das Nazwan-Freizeitzentrum (persisch مجموعه تفریحی ناژوان) ist ein Garten in Isfahan. Das Wort Nažwan besteht aus zwei Wörtern, Naz (Pappeln) und wan (Nachsilbe, die eine Örtlichkeit bezeichnet). So bedeutet Nažwan Der Ort der Pappeln.

Read More »

Die Rudkhān-Festung – Eine mittelalterliche Festung in Gilan

Die Rudkhān-Festung (persisch قلعه رودخان) ist eine mittelalterliche Befestigung in der Provinz Gilan im nördlichen Iran. Sie liegt 25 km südwestlich der Stadt Foman.

Read More »

Laleh-Park – ein großes Erholungsareal in Teheran

Der Laleh-Park (persisch پارک لاله) ist ein großes Erholungsareal im Zentrum von Teheran. Der Park wurde auf dem Gelände der früheren Pferderennbahn (Dschalaliyeh) angelegt und von einem französischen Gartendesigner gestaltet. 1966 wurde die Anlage eröffnet.

Read More »

Vank-Kathedrale

Die Vank-Kathedrale (Persisch کلیسای وانک oder آمنا پرکیج Amenapergich) ist eine armenische Kirche im Stadtteil Dschulfa der iranischen Stadt Isfahan. Sie ist auch unter den Namen „Heilige Erlöser-Kathedrale“ und „Kirche der heiligen Schwestern“ bekannt. Das Wort Vank steht im Armenischen für Kloster oder Konvent.

Read More »

Der Niavaran Palastkomplex in Nordosten Teherans

Der Niavaran-Palastkomplex ist ein etwa elf Hektar großes, parkähnliches Gelände im Stadtteil Niavaran im höher gelegenen Nordosten Teherans.   Auf dem Gelände liegen mehr als zwanzig Gebäude, unter anderem der ab 1870 errichtete Sahebqaraniyeh-Palast aus der Zeit von Nāser ad-Dīn Schāh aus der Dynastie der Kadscharen sowie weitere, historisch wertvolle Gebäude aus der Zeit der Kadscharen und der der Pahlavi-Dynastie. …

Read More »