Dienstag , 22 Januar 2019

Architektur

Architektur, eine der alten Künste Irans

Die Architektur ist eine der alten Künste Irans und Iran war eines der ersten Zentren für Städte und für Staudammbau. Heute zeugen überall im Iran und in andren Gebieten, die einmal zum alten Iran gehört haben die Werke von iranischen Baumeistern für deren Kunst.In archäologischen Büchern über die Geschichte iranischer Baukunst steht geschrieben, dass sie circa 6 Jahrtausende vor Christus …

Read More »

Die Festung Handschan

Die Festung Handschan (persisch قلعه هنجن) liegt in der Nähe der Stadt Natanz. Diese Festung hat eine sehr hohe Mauer und einen hohen Turm. Die Festung in gebirgigen Ländern wurden meistens aus ungeschliffenen Steinen aus dem Flussbett oder dem Gebirge und an einem steilen Abhang errichtet. Auf den Turmspitzen und der Burgmauer gab es Zinnen, von wo aus Bogenschützen bei Angriffen den Feind …

Read More »

Die Ruinen Khorhe Tempel

Die Ruinen Khorhe Tempel befinden sich im Dorf Khorhe, 36 km nördlich von Mahalat. Aus historischen Unterlegen geht hervor, dass dieser Tempel zu den ausgezeichneten Werken der Seleukiden und Arsekiden gehörte. Das historische Bauwerk hat eine Fläche von rund 3550 qm, drei Hauptterrassen, einen nördlichen und einen westlichen Flügel. Auf der Hauptterrasse ragen 12 Säulen in zwei Reihen an vier …

Read More »

Die historischen Wasseranlagen von Schuschtar

Schuschtar ist eine historisch bedeutsame Stadt im Südwesten von Iran im Zentrum der Provinz Chuzestan. Schuschtar ist ca. 90 km von der Stadt Ahwaz entfernt. Nördlich grenzt die Stadt an das Bachtiari-Gebirge, von dem auch der legendäre Fluss "Karun" kommt. Der Karun ist der wasserreichste, längste und einzige schiffbare Fluss in Iran. Knapp oberhalb der Stadt Schuschtar teilt sich der …

Read More »

Die Golschan Karawanserei

Die Golschan Karawanserei (persisch کاروانسرای گلشن) liegt in der iranischen Provinz Kerman. Sie wurde während der Kadscharendynastie erbaut und ist eine der besterhaltenen Karawansereien des Iran. Die Golschan Karawanserei umfasst eine Fläche von 2400 Quadratmeter. Im Jahr 1380 nach dem Iranischen Kalender wurde die Karawanserei mit der Nummer 3860 in die Liste der Nationalen Denkmäler des Iran aufgenommen.

Read More »

Zitadelle von Rayen in der Provinz Kerman

Rayan sieht aus wie eine Miniatur von Bam: Mit vier Hektar besitzt die Festung nur ein Fünftel der Fläche der Mutter-Zitadelle. Wie in Bam befindet sich im Innern der Umfassungsmauern eine strikt hierarchisch aufgebaute Wohnstruktur mit abgetrennten Bereichen für die Königsfamilie, Aristokratie, Militär und Fußvolk. Hedayad führt die Besucher durch die Räume der Händler zu den Unterkünften der Zitadellenbewohner. Wind …

Read More »

Iranische Architektur und Kultur

Iran kann eine Geschichte von mehreren tausend Jahren mit vielen architektonischen Meisterwerke aufweisen. Seine  Architektur entwickelte eine große Vielfalt. Einige Archäologen sind der Ansicht, dass Säulen das Grundelement der antiken iranischen Bauweise waren. Sie sehen in den hohen Steinsäulen, die sie in der Nähe von Schousch in dem historischen Hügel Mussiyan gefunden haben einen Beweis dafür. Das älteste Säulengebäude Irans …

Read More »

Die Festung Iradsch

Die Festung Iradsch (persisch قلعه ایرج) liegt zwei Kilometer nordöstlich von Waramin.

Read More »

Die Karawanserei Robat Karim

Die Karawanserei Robat Karim, auch bekannt als Haj Kamal-Karawanserei  ist eine ehemalige Karawanserei für die Versorgung der Reisenden zwischen Saveh und Teheran.  

Read More »

Der historische Basar in Kazerun

Der historische Basar in Kazerun (persisch بازار تاریخی کازرون) gilt als einer der wichtigsten Wirtschaftszentren der Stadt Kazerun. Er stammt aus der Zeit der Safawiden.  

Read More »