Freitag , 22 März 2019

Architektur

Die Ebrahim-khan Schule

Die Ebrahim-khan Schule (persich مدرسه ابراهیم‌خان) liegt unmittelbar nördlich des Meydan-e-Ganj Alikhan in der Stadt Kerman. Sie enthält schönen fliesendekor und ist an ihrem Uhrturm zu erkennen. Die Ebrahim-khan Schule wurde von Gouverneur Ebrahim khan Zahir Al-Dowla Anfang des 19. Jahrhunderts gestiftet.

Read More »

Das Bad von Ostad

Das Bad von Ostad (persisch حمام استاد) befindet sich im Dorf Ostad,95 km südöstlich von Bodschnurd. Das Bad ist mehr als 100 Jahre alt. Damit die Wassertemperatur in der Anlage stabil bleibt, hat man sie kellerförmig in die Erde gebaut. Früher wurde das Wasser in diesem Raum in zwei großen Wasserkesseln aus Messing erwärmt. Im Jahr 2005 wurde das Bad …

Read More »

Die Gaduk-Karawanserei

Die Gaduk-Karawanserei Die Gaduk-Karawanserei (persisch کاروانسرای گدوک) liegt in der Nähe der Stadt Sawadkuh in Nordiran. Früher hieß sie Schah-Abbas-Karawanserei. Ihre vielen Gästezimmer sind mit Kachel- und Stuckwerk schön verziert. Es heißt, dass hier die königlichen Karawanen haltmachten.

Read More »

Die Zahhak-Burg

Die Zahhak-Burg liegt in der Provinz Ost-Aserbaidschan. Sie ist über 3000 Jahre alt. Diese Burg liegt in 2300 m Höhe über dem Meeresspiegel. Die Burg weist verschiedene größere und kleine Räume auf, darunter Speicherräume für Gesteine, für Wasser, eine Mühle, einen Ratssaal, einen Badeanlage. Bei fast der Hälfte der vielen Kammern fehlt die Überdachtung und die andere Hälfte sind Felskammern. …

Read More »

Das Takiyeh-Dolat

Das Takiyeh-Dolat lag an der Südwestseite des Golestan-Palastes in Teheran. Das Takiyeh wurde in der Kadscharen-Ära gebaut. Viele Jahre wurde im Takiyeh-Dolat das Taziyeh (das besondere Passionsspiel für Imam Hussein) durchgeführt. Das Gebäude wurde schließlich wegen Problemen im Fundament im Jahre 1947 abgerissen, an seiner Stelle steht heute eine Bank. Dieses Takiyeh ähnelt von der Struktur her einer Karawanserei. Von …

Read More »

Architektur, eine der alten Künste Irans

Die Architektur ist eine der alten Künste Irans und Iran war eines der ersten Zentren für Städte und für Staudammbau. Heute zeugen überall im Iran und in andren Gebieten, die einmal zum alten Iran gehört haben die Werke von iranischen Baumeistern für deren Kunst.In archäologischen Büchern über die Geschichte iranischer Baukunst steht geschrieben, dass sie circa 6 Jahrtausende vor Christus …

Read More »

Die Festung Handschan

Die Festung Handschan (persisch قلعه هنجن) liegt in der Nähe der Stadt Natanz. Diese Festung hat eine sehr hohe Mauer und einen hohen Turm. Die Festung in gebirgigen Ländern wurden meistens aus ungeschliffenen Steinen aus dem Flussbett oder dem Gebirge und an einem steilen Abhang errichtet. Auf den Turmspitzen und der Burgmauer gab es Zinnen, von wo aus Bogenschützen bei Angriffen den Feind …

Read More »

Die Ruinen Khorhe Tempel

Die Ruinen Khorhe Tempel befinden sich im Dorf Khorhe, 36 km nördlich von Mahalat. Aus historischen Unterlegen geht hervor, dass dieser Tempel zu den ausgezeichneten Werken der Seleukiden und Arsekiden gehörte. Das historische Bauwerk hat eine Fläche von rund 3550 qm, drei Hauptterrassen, einen nördlichen und einen westlichen Flügel. Auf der Hauptterrasse ragen 12 Säulen in zwei Reihen an vier …

Read More »

Die historischen Wasseranlagen von Schuschtar

Schuschtar ist eine historisch bedeutsame Stadt im Südwesten von Iran im Zentrum der Provinz Chuzestan. Schuschtar ist ca. 90 km von der Stadt Ahwaz entfernt. Nördlich grenzt die Stadt an das Bachtiari-Gebirge, von dem auch der legendäre Fluss "Karun" kommt. Der Karun ist der wasserreichste, längste und einzige schiffbare Fluss in Iran. Knapp oberhalb der Stadt Schuschtar teilt sich der …

Read More »

Die Golschan Karawanserei

Die Golschan Karawanserei (persisch کاروانسرای گلشن) liegt in der iranischen Provinz Kerman. Sie wurde während der Kadscharendynastie erbaut und ist eine der besterhaltenen Karawansereien des Iran. Die Golschan Karawanserei umfasst eine Fläche von 2400 Quadratmeter. Im Jahr 1380 nach dem Iranischen Kalender wurde die Karawanserei mit der Nummer 3860 in die Liste der Nationalen Denkmäler des Iran aufgenommen.

Read More »