Dienstag , 25 September 2018

Architektur

Madaktu; königliche Residenz Elams in der Zeit des neuelamischen Reiches

Madaktu (persisch ماداکتو) war königliche Residenz Elams in der Zeit des neuelamischen Reiches (ca. 1000 bis 650 v. Chr.) und wird in dieser oftmals in assyrischen Texten genannt. Die Stadt wurde von Assur-bani-apli geplündert.

Read More »

Felsreliefs des Sassanidenreich

Zu den bemerkenswertesten Leistungen sassanidischer Kunst gehören vor allem eine Reihe von monumentalen, etwa über 30 königliche Felsreliefs. Sie sind bis auf eine Ausnahme alle in der Provinz Fars zu finden.

Read More »

Jiroft-Kultur

Als Jiroft-Kultur (persisch تمدن جیرفت) wurde eine vorderasiatische archäologische Kultur der Bronzezeit des späten 3. Jahrtausends v. Chr. postuliert. Das Gebiet dieser Kultur liegt in den iranischen Provinzen Sistan und Kerman.

Read More »

Die Qotour-Talbrücke

Die Qotour-Talbrücke (persisch پل راه آهن قطور) ist eine Eisenbahnbrücke im Zuge der eingleisigen Bahnstrecke Van–Täbris über das Qotour-Tal in der iranischen Provinz West-Aserbaidschan.  

Read More »

Die Kordschat Badeanstalt

Die Kordschat Badeanstalt (persisch حمام کردشت) ist ein historisches Bad in der gleichnamigen Stadt in der Islamischen Republik Iran mit prägenden Wandmalereien.

Read More »

Die Qarah Su Brücke in Ardebil

Die Qarah Su Brücke (persisch پل قره سو), auch bekannt als Zagan Brücke ist eine historische Brücke in Ardabil.

Read More »

Tappeh Hassanlu in der iranischen Provinz West-Aserbaidschan

Hasanlu Tepe oder Tappeh Hassanlu (persisch تپه حسنلو) ist ein Siedlungshügel in der iranischen Provinz West-Aserbaidschan und befindet sich südlich des nahegelegenen Urmiasees. Der Siedlungshügel enthält unter anderem eine antike, vielleicht mannäische Stadt. Diese wurde durch Urartu im späten 9. Jhd. v. Chr. zerstört, vermutlich unter Išpuini oder Menua.

Read More »

Die Rudbar-Lorestan-Talsperre

Die Rudbar-Lorestan-Talsperre ist eine in Bau befindliche Talsperre mit einem großen Wasserkraftwerk am Fluss Rudbar, einem Zufluss des östlichen Dez, auch Bachtiari genannt, in der iranischen Provinz Lorestan.

Read More »

Nisa; die erste Hauptstadt der Parther

Nisa (persisch نیسا), auch Parthaunisa  war die erste Hauptstadt der Parther. Seit 2007 steht die Ausgrabungsstätte auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Read More »

Ghale Dezak

Als besonders sehenswerter Bau von Dezak ( in der Provinzen des Iran Tschahar Mahal und Bachtiyari) gilt die Burg Ghale Dezak (persisch قلعه دزک).

Read More »