Montag , 21 Januar 2019

Kultur

Die Stele von Bukan

Die Stele von Bukan (persisch کتیبه بوکان) stammt aus Tappeh Qalayci (persisch تپه قلایچی) bei Bukan in West-Aserbaidschan und wurde 1985 bei Ausgrabungen gefunden. Ein zweites, anschließendes Fragment tauchte 1990 in Teheran im Antikenhandel auf. Die Abmessungen betragen ca. 80 cm x 150 cm. Die Inschrift stammt aus dem 8. oder frühen 7. Jahrhundert v. Chr.

Read More »

Kangavar; Antike Zivilisationen

Kangavar (persisch کنگاور) bezeichnet sowohl eine Stadt als einen Kreis in der Provinz Kermanschah im Iran. Kangavar ist die größte Ortschaft im ausgesprochen fruchtbaren Kangavartal. Die Stadt liegt zwischen Hamadan und Kermanschah (Kermānschäh, persisch کرمانشاه).

Read More »

Halim in Ramadan

Im islamischen Fastenmonat Ramadan ist es Brauch, Halim (Persischer Weizenbrei mit Lammfleisch, حلیم) zu verteilen. Halim ist eine breiartige Speise, die aus eingeweichten Weizenkörnern, Speiseöl und Putenfleisch (oder auch Schafsfleisch) hergestellt und mit Zimt gewürzt wird. Die Weizenkörner werden unter stundenlangem Rühren gekocht, bis ein einheitlicher Brei entstanden ist. Halim wird am Schluss entweder gesalzen oder mit Zucker gesüßt, je …

Read More »

Ray; Antike Hauptstadt Irans

Die ehemalige nordpersische Ruinenstadt und jetzige Industriestadt Schahr-e Ray (persisch شهر ری) liegt etwa 15 Kilometer südlich der iranischen Hauptstadt Teheran, die einst selbst ein Vorort von Ray war. Ray wird daher zum Teheraner Ballungsraum hinzugezählt und ist auch an die U-Bahn Teheran angebunden, bildet aber einen eigenen Distrikt der Provinz Teheran.  

Read More »

Izad Chäst in der Provinz Fars

Zadchäst auch Izad Chäst (persisch ایزدخواست) ist eine Stadt in der Provinz Fars im Iran. Sie liegt im Landkreis Abadeh.

Read More »

Eine traditionelle Süßspeise für Ramadan

Im muslimischen Fastenmonat Ramadan kommen nach Sonnenuntergang, wenn Essen und Trinken wieder erlaubt ist, besonders leckere und reichhaltige Gerichte auf den Tisch.

Read More »

Ein archäologischer Fundplatz des altertümlichen Elam

schogha Bonut (persisch چغابنوت) ist ein archäologischer Fundplatz auf dem Territorium des altertümlichen Elam in der heutigen Provinz Chuzestan im Südwesten des Iran. Die Anlage liegt etwa 20 km südöstlich von Dezful und 5 km westlich von Tschogha Misch (Čoḡā Mīš), einer weiteren historischen Stätte.

Read More »

Wandmalerei ; die parthische Kunst

Die parthische kunst (persisch هنر اشکانیان) ist Besonders deutlich in der Wandmalerei. Zahlreiche Beispiele sind in Dura Europos erhalten. Einige wenige Beispiele stammen aus Palmyra und Hatra und Fragmente von Wandmalereien sind in Assur und Babylon gefunden worden.  

Read More »

Das Mausoleum der Seldjukenkönige und Khadjeh Nizam al-Molk

In dem Buch Madjmal al-Tavarikh va al-Ghesas, das 1125 n. Chr. um das Todesjahr Malik Shahs herausgegeben wurde, steht: Sultan Toghrol ist in Ray, Alb Arsalan in Marve, Malik Shah in Isfahan (in der Schule, die er selbst gebaut hat), Borkiarogh in Isfahan und Sultan Sandjar ist in Marve begraben. Sultan Mahmoud ist in Hamedan gestorben und in Isfahan begraben.

Read More »

Gandsch Par

Gandsch Par (persisch گنج پر) ist ein altpaläolithischer Fundort in der Provinz Gilan im Iran.

Read More »