Mittwoch , 23 August 2017

Kultur

Essen im Ramadan

Fasten ist Bestandteil aller Weltreligionen und häufig mit Zeremonien verbunden. Der befristete Verzicht auf Speisen und Getränke soll Körper und Seele reinigen, einen Zustand innerer Ruhe herbeiführen, Raum für Gebet und Meditation schaffen.

Read More »

Kloster Sankt Stephanos

Das Kloster Sankt Stephanos (persisch کلیسای سن استپانوس یا کلیسای استفانوس مقدس) ist ein armenisch-apostolisches Kloster und liegt in der iranischen Provinz Ost-Aserbaidschan (persich استان آذربایجان شرقی), etwa 15 km nordwestlich der Stadt Dscholfa (persisch جلفا).

Read More »

Iranische Völker; Luren

Die Luren (Persisch: لُر) sind eine zu den iranischen Völkern gehörende Ethnie, die bis in das 20. Jahrhundert hinein überwiegend nomadisch lebte.

Read More »

Die Bachtiaren; ein Volk im südwestlichen Iran

Iranische Völker 1 Die Bachtiaren (persisch: بختيارى) sind ein Volk im südwestlichen Iran. Sie sind in zwei Hauptgruppen, Haft Lang (55 Unterstämme) und Tschar Lang (24 Unterstämme), unterteilt. Ein kleiner Teil lebt noch als Nomaden von der Hütewirtschaft.

Read More »

Die Djam-e Moschee von Ardestan

Die Freitagsmoschee ist auf Befehl von Abu al-Zaher Hassein-e Ghali durch Ustad Mahmoud Isfahani gebaut worden. Diese Moschee liegt am Stadtrand, soll aber historischen Berichten zufolge ehemals mitten in der Stadt gelegen haben.

Read More »

Hasht Behesht Palast

Das zweigeschossige Schloss wurde von Shah Soleiman in der Safawieden zeit auf einem Fundament mit einer Höhe von 130 cm. In Nachtigallen Garten errichet. Der Name geht auf mystischen Glauben zurück und bedeutet Eingang zum Paradies. Der Palast mit 14 m. Höhe öffnet sich durch vier Iwan auf vier Seiten In den Garten. Dadurch wurde für das Licht des Schlosses …

Read More »

Geschichte von Firuzabad

Firuzabd (Firuzäbäd, persisch فیروزآباد) ist eine Stadt in der Provinz Fars im Iran, ungefähr 110 Kilometer südlich von Schiraz. Sie war die Residenzstadt des Begründers des Sassanidenreichs Ardaschir I.

Read More »

Darb-e Imam in Isfahan

Dieser historische Gebäudekomplex -die beiden Imamzadeh- ist die letzte Ruhestätte für Ibraham (ein Enkelkind von Imam Hasan) und Zein al-Abedin (ein Enkelkind von Imam Djafar-e Sadegh).

Read More »

Sultan-Amir-Ahmad-Badehaus

Das Sultan-Amir-Ahmad-Badehaus, ebenfalls bekannt als Qasemi-Badehaus (حمام سلطان امیر احمد) ist ein historisches Badehaus (Hamām) in der iranischen Stadt Kaschan. Es wurde während der Safawidenzeit im 16. Jahrhundert erbaut und 1778 durch ein Erdbeben zerstört. In der Kadscharenzeit baute man es wieder auf.

Read More »

Karawanserei Marandjab

Jeder Ort hatte eine Karawanserei, in der die Karawanen übernachteten und erst am Morgen weiter zogen. Von Marandjab führen Wege (oder Handelsstraßen) nach Isfahan, Kashan, Teheran und Mashad und von Kashan nach Garmsar, Varamin, Ardestan und Yazd.

Read More »