Samstag , 25 Mai 2019

Kultur

Die Lonban-Moschee

Die Lonban-Moschee (persisch مسجد لنبان) ist eine alte Moschee in Isfahan. Der Name geht auf den Standort „Lonban“ zurück, ein Stadtviertel, das zu den ältesten Isfahans gehört. Heute spiegelt die Moschee den Ruf dieser Region wider.

Read More »

Das Haus des Scheich ol-Eslams

Das Haus des Scheich ol-Eslams (persisch خانه شیخ الاسلام) ist ein historisches Haus in der iranischen Stadt Isfahan. Das Haus ist eines der schönsten historischen Häuser der Stadt und stammt aus der Kadscharen-Zeit. Es hat einen großen Hof.

Read More »

Das Pir-Bakran-Mausoleum

Das Pir-Bakran-Mausoleum (persisch آرامگاه پیربکران) ist ein historisches Mausoleum in Pir-Bakran, der Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises in der Provinz Isfahan. Es stammt aus der Ilchaneära.

Read More »

Der Goldschatz von Ziwiye

Der Goldschatz von Ziwiye (persisch گنجینه ی طلای زیویه) (auch Ziwije, kurdisch: Zêwiye) wurde 1950 im (Iran) bei Saqqez, südöstlich von Hasanlu von einem Hirtenjungen angeblich in einem Grab nahe den Mauern der Burg entdeckt. Das Material stammt aus dem Kunsthandel, zur genauen Herkunft gibt es keine Angaben.

Read More »

Die Isfahaner Schule

Die Isfahaner Schule oder maktab-e falsafi-e Isfahan (persisch مکتب فلسفی اصفهان) ist ein von Henry Corbin und Seyyed Hossein Nasr geprägter Sammelbegriff für eine Reihe zwölferschiitischer Denker des ausgehenden 16. und 17. Jahrhunderts, die sich um eine Synthese der unterschiedlichen Strömungen bemühten.

Read More »

Die Stele von Bukan

Die Stele von Bukan (persisch کتیبه بوکان) stammt aus Tappeh Qalayci (persisch تپه قلایچی) bei Bukan in West-Aserbaidschan und wurde 1985 bei Ausgrabungen gefunden. Ein zweites, anschließendes Fragment tauchte 1990 in Teheran im Antikenhandel auf. Die Abmessungen betragen ca. 80 cm x 150 cm. Die Inschrift stammt aus dem 8. oder frühen 7. Jahrhundert v. Chr.

Read More »

Kangavar; Antike Zivilisationen

Kangavar (persisch کنگاور) bezeichnet sowohl eine Stadt als einen Kreis in der Provinz Kermanschah im Iran. Kangavar ist die größte Ortschaft im ausgesprochen fruchtbaren Kangavartal. Die Stadt liegt zwischen Hamadan und Kermanschah (Kermānschäh, persisch کرمانشاه).

Read More »

Halim in Ramadan

Im islamischen Fastenmonat Ramadan ist es Brauch, Halim (Persischer Weizenbrei mit Lammfleisch, حلیم) zu verteilen. Halim ist eine breiartige Speise, die aus eingeweichten Weizenkörnern, Speiseöl und Putenfleisch (oder auch Schafsfleisch) hergestellt und mit Zimt gewürzt wird. Die Weizenkörner werden unter stundenlangem Rühren gekocht, bis ein einheitlicher Brei entstanden ist. Halim wird am Schluss entweder gesalzen oder mit Zucker gesüßt, je …

Read More »

Ray; Antike Hauptstadt Irans

Die ehemalige nordpersische Ruinenstadt und jetzige Industriestadt Schahr-e Ray (persisch شهر ری) liegt etwa 15 Kilometer südlich der iranischen Hauptstadt Teheran, die einst selbst ein Vorort von Ray war. Ray wird daher zum Teheraner Ballungsraum hinzugezählt und ist auch an die U-Bahn Teheran angebunden, bildet aber einen eigenen Distrikt der Provinz Teheran.  

Read More »

Izad Chäst in der Provinz Fars

Zadchäst auch Izad Chäst (persisch ایزدخواست) ist eine Stadt in der Provinz Fars im Iran. Sie liegt im Landkreis Abadeh.

Read More »