Dienstag , 20 November 2018

Kultur

Rostams sieben Prüfungen

Rostam ist eine mythische Sagengestalt aus dem Schahname des Ferdowsi.Rostam ist der Prinz von Zabulistan. Er erblickte mit Hilfe des Wundervogels Simurgh, der dem Vater Zaal und der Mutter Rudabeh den Rat gab, ihn mittels Kaiserschnitt zur Welt zu bringen, das Licht der Welt.

Read More »

Die Felsinschrift Razliq

Die Felsinschrift Razliq vom Berg Zaqan (persisch کتیبه رازلیق) stammt aus dem westlichen Teil Ost-Aserbaidschans, aus dem Sabalan nordöstlich von Sarab, oberhalb der Straße von Täbriz nach Ardabil.

Read More »

Die Naram-Sin-Stele

Die Naram-Sin-Stele (persisch کتیبه نارام سین) ist eine Siegesstele des akkadischen Königs Naram-Sin. Sie gehört zu den bekanntesten Werken der altorientalischen Kunst und befindet sich heute im Besitz des Louvre in Paris.

Read More »

Die Hammurapi-Stele

Die Hammurapi-Stele wurde 1902 bei Ausgrabungen in Susa gefunden. Ihr ursprünglicher Standort ist unbekannt, vermutlich wurde sie von einem Eroberer aus einer babylonischen Stadt geraubt. Die Stele von Susa befindet sich heute im Louvre in Paris.

Read More »

Die Karawanserei Safawiden

Die Karawanserei Safawiden  (persisch کاروانسرای صفوی) ist eine ehemalige Karawanserei für die Versorgung der Reisenden zwischen Kermanshah und Hamedan.

Read More »

Marzbanname; eine Sammlung von Geschichten aus dem alten Iran

Marzbanname (persisch مرزبان نامه) ist eine Sammlung von Geschichten und Legenden aus dem alten Iran.

Read More »

Der Qaysariya-Bazar in Laristan

Der Qaysariya-Bazar (persisch بازار قیصریه لار) ist ein Bazar in Laristan in der Provinzhauptstadt Lar.

Read More »

Hadsch Scheich Bad in Ardabil

Das Hadsch Scheich Bad (persisch حمام حاج شیخ) ist ein historisches Hamam in Ardabil.

Read More »

Warqa und Gulschah

Ayyuqi ist ein persischer Dichter des 11. Jahrhunderts, der die romantische Erzählung von Warqa und Gulschah (persisch ورقه و گلشاه) in Verse brachte.

Read More »

Die Stele von Topzawa

Die Stele von Topzawa (توپ زاوا, auch Topzawä, 25 km südwestlich von Kel-i-Schin) in den Bergen südwestlich des Urmiasees ist eine in urartäischer und akkadischer Sprache abgefasste Bilingue des urartäischen Königs Rusa I. (Regierungszeit 735 v. Chr. bis ca. 714 v. Chr.). Sie ist schlecht erhalten.

Read More »