Donnerstag , 18 Januar 2018

Kunst

Die teuersten Teppiche des Iran

Die Stadt Qom (persisch "قم") ist bekannt für seine Seidenproduktion und seine äußerst feinen Seidenteppiche (persisch "فرش ابریشم"), die mit Abstand teuersten Teppiche des Iran. Man sagt, die besten Teppichmanufakturen sind wegen der Nähe des Umschllagplatzes Teheran nach Qom gekommen.

Read More »

Poetischer Spielfilm “Bitter Dream”

Der iranische Film “Bitter Dream” (persisch "خواب تلخ", Khabe Talkh) wurde in den Kinos von Deutschland gezeigt. Ein zauberisch-heiterer Film über Leben und Tod.

Read More »

Omar Chayyam, persischer Mathematiker, Philosoph und Dichter

Omar Chayyam (persisch عمر خیام; geboren am 18. Mai 1048 in Nischapur, Provinz Chorasan, Iran; gestorben am 4. Dezember 1131 ebenda) war ein persischer Mathematiker, Astronom, Astrologe, Philosoph und Dichter.

Read More »

VON EINER REISE NACH ISFAHAN – Frank Rödel

Fast überall in der Welt haben mich meine Reisen und Ar­beitsaufenthalte schon hingeführt. Vorderasien blieb mir bisher jedoch weitestgehend uner­schlossen. Nun ergab sich also die Einladung, in den Iran nach Isfahan zu reisen, um dort die Fotografie für ein Buch über diese Perle persischer Kultur zu machen.

Read More »

Khatam – iranische Handwerkskunst

Khatam (persisch خاتم کاری) ist ein iranischen Handarbeiten, die zur Beschichtung von Dosen, Kisten und Rahmen verwendet wird. Khatam ähnelt Mosaikarbeiten und ist eine Kunst, die grosses Können und Wissen abverlangt. Die Elemente des Musters setzen sich aus kleinen Dreiecken verschiedener Farben zusammen.

Read More »

Frauenbilder im Iran vor 120 Jahren

Frauenbilder im Iran vor 120 Jahren Antoin Sevruguin, Vater der iranischen Gesellschaftsfotografie, porträtierte Anfang des 20. Jahrhunderts iranische Frauen der Kadjaren-Ära – angesehene Hofdamen am Herrschersitz der Dynastie in Teheran bis hin zu den einfachen Frauen verschiedener Stämme.

Read More »

Nowruz und Frühlingsfest im ethnologischen Museum Berlin

Das Berliner Ethnologische Museum lädt erneut zum gemeinsamen Nowruz-Fest am 20.03.2016 in das Museum zum Nowruz und Frühlingsgest, ein. Die Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran beteiligt sich wie die Jahre zuvor mit einem iranischen Nowruz-Stand und dem Ensemble Tasiyan, die aus dem Iran einreisen werden und Volksmusik aus Gilan darbieten werden.

Read More »

Teheran Universität

Die Universität Teheran ist die älteste und angesehenste Universität in Teheran. Sie ist mit über 32.000 Studenten und 1.500 wissenschaftlichen Angestellten auch die größte Universität im gesamten Iran. Die bekannte Medizinische Fakultät geht auf das 1851 gegründete Dar-ol Fonun zurück.

Read More »

Opern- und Konzerthaus in Teheran

Talar-e Rudaki ist das Opern- und Konzerthaus von Teheran, das nach dem persischen Dichter Rudaki benannt ist. Die Talar-e Rudaki wurde auf einem 15.700 m² großen Grundstück errichtet und am 25. Oktober 1967 eröffnet. Das Gebäude besteht aus einem Opernhaus mit einem an den Zuschauerraum angebauten siebenstöckigen Verwaltungsgebäude, in dem auch die Probenräume und ein Restaurant untergebracht sind. In dem …

Read More »

Nowruz-Fest in Hohenheim

Die iranische Studentenvereinigung in Stuttgart lädt am 8. April 2016 zum iranischen Neujahrs- und Frühlingsfest Nowruz in die Universität Hohenheim ein. In Kooperation mit der Kulturabteilung lädt die iranische Studentenvereinigung zu einem iranischen Nowruz-Fest ein. Nowruz bedeutet, neuer Tag und im Iran beginnt mit dem Frühling das neue Jahr.

Read More »