Sonntag , 25 Juni 2017
Date-Month-Ramadan

Ramadan;eine Gelegenheit zur inneren „Abrechnung“ und zum Bilanzziehen

Der Monat Ramadan ist der Name des 9. Monats im Islamischen Kalender. Der Vormonat ist Schaban, der Folgemonat ist Schawwal.

Der Monat Ramadan ist vor allem dafür bekannt, dass das Fasten in diesem gesegneten Monat erfolgt, der eine Sonderstellung unter den zwölf Monaten besitzt und wie Prophet Muhammad (s.) es sagte, und Gottesmonat  sowie Monat des Qur’an genannt wird. Im Monat Ramadan gibt es zahlreiche bedeutsame Ereignisse des Islam.

In der Nacht der Bestimmung  im Monat Ramadan wurde der gesamte Heilige Qur’an in das Herz des Prophet Muhammad (s.) eingegeben.

„Wir haben ja ihn während der Nacht der Bestimmung offenbart“. (Heiliger Qur’an 97:1) und: „Wir haben ihn in einer gesegneten Nacht geoffenbart.“ (44:3), sowie:  Der folgende Vers ist der Einzige, in dem der Monatsname erwähnt wird: „Der Monat Ramadan ist es, in dem der Qur’an offenbart wurde, als eine Führung für die Menschen und als klares Zeugnis für die Rechtleitung und die Auseinandersetzung (zwischen Wahrheit und Unwahrheit).“ (Heiliger Qur’an 2:185)

Der Monat Ramadan ist zudem der einzige Monat, der im Heiligen Qur’an namentlich erwähnt ist. Das Wort Ramadan ist abgeleitet von der Wortwurzel Ra-ma-dan, was die Hitze, Ruhelosigkeit und Härte beschreibt; die Pluralform davon ist Ra-ma-da-nat. Sechs Wortbedeutungen zu Ramadan werden in der Regel von den Gelehrten bevorzugt angegeben.

Der Monat Ramadan ist auch eine Gelegenheit zur inneren „Abrechnung“ und zum Bilanzziehen. Als Symbol dafür endet der Monat mit der Zakat-ul-Fitr und dem anschließenden Fitr-Fest.