Montag , 23 Oktober 2017

Lailat al-Qadr und Martyrium des Imam Ali

Der "Nacht der Bestimmung"  oder Lailat al-Qadr (persisch ليلة القدر ) wird im Islam die Nacht im Monat Ramadan bezeichnet, in der der Koran gemäß islamischem Glauben erstmals offenbart wurde. Der "Nacht der Bestimmung"  ist eine ganze Sure im Heiligen Qur'an gewidmet (97) in der es sinngemäß heißt: "Wir haben ihn in der Nacht der Bestimmung hinabgesandt. Und woher sollst du wissen, was die Nacht der Bestimmung ist? Die Nacht der Bestimmung ist besser als tausend Monate. Die Engel und der Geist kommen in ihr mit der Erlaubnis ihres Herrn herab mit jedem Befehl, (des) Frieden, ist sie bis zum Aufgang der Morgenröte." Als das "Hinabgesandte" gilt der vollständige Heilige Qur'an, der in das Herz des Propheten Muhammad (s.) eingegeben wurde, um dann später nach und nach auf seine gesegnete Zunge gebracht zu werden. Diese Nacht ist auch für jeden Muslim von großer Bedeutung, da seine Bittgebete in jener Nacht besondere Erfüllung erhalten und der Mensch eine besondere Nähe zu seinem Schöpfer verspüren kann.Das genaue Datum der Nacht der Bestimmung ist ungewiss und lässt sich lediglich auf die ungeraden der letzten zehn Nächte des Ramadans festlegen. Der islamische Tag beginnt im Einklang mit der Sonnenuntergang, weshalb es sich also um die Nacht handelt, die entweder den 19., 21., 23 .Ramadan einleitet. In schiitischen Gemeinden werden diese drei Nächte mit besonderen Zeremonien erfüllt.Auch geschichtlich sind die Nächte sehr schicksalsreich belastet, denn in der ersten jener Nächte wurde Imam Ali (a.) bei der Niederwerfung schwer verletzt und in der zweiten jener Nächte wurde er zum Märtyrer. Am Ende seines opferreichen Lebens wurde er am 19. Ramadan 40 n.d.H., in der ersten der Nächte der Bestimmung bei der Niederwerfung in der Moschee von Kufa hinterrücks durch Ibn Muldscham erstochen und starb am 21. Ramadan 40 n.d.H. in der zweiten der Nächte der Bestimmung. Er ist 63 Jahre alt geworden und starb im selben Alter, in dem der Prophet (s.) starb.Imam Ali (a.) wurde in Nadschaf beigesetzt. Um seinen Schrein wurde die Imam-Ali-Moschee gebaut. Er hatte hervorragende persönliche und soziale Charakteristiken. Alle sind sich darin einig, dass Imam Ali (a.s.) eine einzigartige, historische Persönlichkeit ist. Viele Muslime und Nichtmuslime haben über ihn gesprochen, und alle gestehen sie zu, welchen Edelmut er besaß. Alle Tugenden waren in ihm vereint, was ihm zum Vorbild eines jeden Denkers, und auch jedem Menschen macht, der Tugend und Ethik anstrebt.