Die Olivengärten von Rudbar

Rudbar (persisch رودبار) ist eine Stadt im Norden des Iran. Sie liegt zentral im Kreis des gleichnamigen Verwaltungsbezirks der Provinz Gilan. Die Zivilisation der Rudbar und seiner Umgebung reichen zurück bis 2000 Jahre v.Chr.

Rudbar bedeutet Ufer des Flusses. Die Stadt liegt nahe am Fluss Sefid Rud. Wegen der vielen Olivengärten in der Nähe der Stadt wird sie auch Rudbar-e-Seytun genannt.

Lokale Wirtschaft in Rudbar umfasst Oliven und Olivenöl-basierten Produkten. Geerntet werden die reifen Oliven von Ende Agust bis in den September hinein. Die Oliven häufig wird in Salzlake konserviert.

Olivenöl wird vor Ort produziert. Um beste Ölqualität zu erzielen, müssen Oliven nach der Ernte so schnell wie möglich in die Presse. Wenn sie oxidieren, verliert sich ihre Geschmacksintensität.

Check Also

Preis des amerikanischen Festivals für iranischen Film

Der iranische Spielfilm „The Ocean Behind The Windows“ unter der Regie von Babak Nabizadeh wurde …

Was iranische Filmemacher in Venedig noch zu sagen hatten

Die internationalen Filmfestspiele in Venedig sind das älteste Filmfestival der Welt. Trotz Corona fanden sie  …

„A Trivial Thing“ gewinnt den Preis des italienischen Festivals als bester Film

Der iranische Kurzfilm „A Trivial Thing“ unter der Regie von Morteza Sabz Qaba wurde beim …