Donnerstag , 23 November 2017

Tazkirat al-Auliya

Tazkirat al-Auliya (persisch تذکرة الاولیا) ist eine von dem persischen Dichter und Mystiker Fariduddin Attar verfasste hagiographische Sammlung über das Leben berühmter Sufis und ihre Wundertaten (keremat).
Es beginnt mit einer Biographie von Imam Dschafar al-Sadiq (Jafar Sadiq), dem Sechsten Imam der Schia, und endet mit dem Mystiker Halladsch (Mansur Al-Hallaj), dem Sufi-Märtyrer, die als die wichtigste literarische Quelle über sein Leben gilt. Das Werk war von großem Einfluss auf spätere Generationen von Mystikern. Es enthält viele Episoden aus dem Leben von Sufimeistern aus Chorasan. Reynold Alleyne Nicholson und Arthur John Arberry haben sich um die Erforschung des Werkes verdient gemacht. Die Übersetzung von Arberry (Muslim Saints and Mystics) fand Aufnahme in der UNESCO-Sammlung repräsentativer Werke.