Donnerstag , 23 November 2017
Der Bahnhof von Zahedan

Zahedan

Zahedan (persisch زاهدان) ist Hauptstadt der iranischen Provinz Sistan und Belutschistan.
Zahedan liegt zwischen den Bergen Malek Siyah, Mirjaveh und Taftan, was ein angenehmes Klima zur Folge hat. Die Stadt hat über 672.000 Einwohner (2016). Die Mehrheit ihrer Einwohner sind Belutschen. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 1.352 m und ist 1.600 km von der iranischen Hauptstadt Teheran entfernt. Die Bevölkerung versechsfachte sich innerhalb von 25 Jahren auf 590.000 im Jahr 2001, weil hierher viele vor dem afghanischen Bürgerkrieg und der sowjetischen Intervention und der anschließenden Talibanherrschaft flüchteten. Am 14. Februar 2007 sind hier 18 Revolutionswächter durch eine Autobombe ums Leben gekommen. Zu dem Anschlag bekannte sich die Dschundollah (Armee Gottes), eine sunnitische Gruppe in Belutschistan.