Samstag , 23 September 2017

Geschichte von Ghadir; Alis zum Nachfolger des Propheten

Ghadir Chum erlangte in der islamischen Geschichte Bekanntheit durch das sehr wichtige Ereignis bei der Rückkehr des Propheten Muhammad (s.) von der Abschiedspilgerfahrt, bei dem er Imam Ali (a.) zu seinem Nachfolger erklärte. Das Ereignis wird gefeiert im Fest von Ghadir.
Während der Rückkehr von Mekka nach Medina, nach seiner letzten Pilgerfahrt, legte der heilige Prophet (s) eine Rast ein bei einem Teich, drei Meilen von Al-Johfa entfernt. Ein kleiner Teich wird im arabischen „Ghadir“ genannt, deshalb nannte man diesen Ort „Ghadir Khumm“. An diesem Ort zerstreuen sich die Pilger, um wieder in ihre Heimatstädte zu gelangen. Nach dem Mittagsgebet, ließ der Prophet (s) eine Kanzel aufstellen. Er bestieg sie und nachdem er den Allmächtigen Allah gepriesen hatte, sagte er: „Oh ihr Leute!  Ich werde vielleicht schon bald die göttliche Einladung annehmen und von euch gehen. Ich bin verantwortlich und ihr seid auch verantwortlich. Was ist eure Meinung über mich?“ Die große Versammlung antwortete: „Wir bestätigen, dass Du deine Mission erfüllt und Dich in dieser Hinsicht bemüht hast. Möge Allah dich dafür belohnen!“ Der Prophet (s) sagte: „Bezeugt ihr, dass der Herr der Welten Einer ist und Muhammad Sein Diener und Sein Gesandter ist und dass es keine Zweifel über das Leben in der anderen Welt gibt?“ Alle sagten: „Das ist richtig und wir bezeugen es!“ Dann sagte der Prophet (s): „O ihr Muslime! Ich hinterlasse zweierlei wertvollen Besitz als Vermächtnis an euch und es muss sich zeigen, wie ihr mit meinen beiden Vermächtnissen umgeht.“ Ein Mann unter den Leuten stand auf und fragte: „Oh Apostel Gottes! Was meinst du mit diesen zwei kostbarsten Dingen?“ Der Prophet (s) erwiderte: „Eines ist das Buch Gottes, des Glorreichen und Erhabenen. Haltet es fest, damit ihr nicht vom rechten Weg abweicht. Und die zweite wertvolle Sache ist meine Nachkommenschaft (اهل بیت). Gott, der Kenner des Verborgenen und der Wissende, hat mir mitgeteilt, dass diese beiden Dinge sich nie voneinander trennen werden, bis sie mich an der Quelle von Kauthar erreichen. Ich habe von meinem Gott auch dasselbe für sie begehrt. Ihr solltet niemals wagen, hinter ihnen zu bleiben oder ihnen voraus zuziehen. Wenn ihr euch anmaßt, das zu tun, würdet ihr verdammt und ruiniert werden. Während der Prophet des Islams (s) dies sagte, nahm er die Hand Imam Alis (a) und hob sie, so weit er konnte, in die Höhe, so dass das Weiße seiner Achselhöhlen sichtbar wurde. Dann sagte er: „Wessen Gebieter (Führer) ich bin, dessen Gebieter (Führer) ist auch Ali.“
Die Schiiten betrachten diese Worte als Designation ʿAlis zum Nachfolger des Propheten.