Freitag , 15 Dezember 2017
Darstellung „Gebers“ in einer lateinischen alchemististischen Sammelhandschrift des 15. Jh.

Dschabir ibn Hayyan; Vater der Chemie

Abu Musa Dschabir ibn Hayyan (Persisch ابو موسى جابر بن حيان), im Westen unter der latinisierten Form Geber bekannt (* um 721 in Khorasan, Persien, Geburtsdatum ist umstritten; † um 815 in Kufa, Irak) gilt als „Vater der Chemie“.
Er soll 19 chemische Elemente und ihre spezifischen Gewichte entdeckt haben. Zudem gilt er als Entdecker des Königswassers, eine Verbindung, die erst im 13. Jh. n.Chr. in Europa bekannt wurde. Dschabir erklärte, alles sei auf ein einfaches grundlegendes Teilchen zurückzuführen. Dieses Teilchen bestehe aus einer Ladung und Feuer (Energie). Er war einer der bekanntesten Vertreter der Alchemie. Er gilt als einer der entscheidenden Verbesserer von Destillierapparaten.