Samstag , 16 Dezember 2017

Quhi und seine Arbeiten in Geometrie

Abu Sahl Waidschan ibn Rustam al-Quhi (persisch ابوسهل بیژن کوهی) war ein persischer Astronom und Mathematiker.
Bekannt ist Quhi vor allem für seine Arbeiten in Geometrie, in welchen er die Tradition der antiken griechischen Mathematiker fortsetzte, neben Euklid unter anderem Apollonius und Archimedes. Beispielsweise löste er ein Problem ähnlich den von Archimedes in seiner Abhandlung über Kugel und Zylinder gestellten Problemen: man finde zu gegebenen Kugelsegmenten A, B ein Kugelsegment mit gleichem Volumen wie B und gleicher Fläche wie A. Die Lösung verwendet den Schnitt einer Hyperbel mit einer Parabel. Er vervollständigte auch die Konstruktion des regulären Heptagons in einer im Arabischen überlieferten, auf Archimedes zurückgehenden Abhandlung. Ein weiteres Problem, das er löste, war das Einschreiben eines gleichseitigen Pentagons in ein Quadrat, was auf die Lösung einer Gleichung 4. Grades führt. Er schrieb auch eine Abhandlung über das Astrolabium, in der er einige schwierige Abbildungsprobleme löste, und eine Abhandlung über den perfekten Kompass, einem Gerät zur Konstruktion von Kegelschnitten mit Anwendung auf die Konstruktion von Astrolabien und Sonnenuhren.

Von Quhi ist auch die Korrespondenz mit dem hochgestellten Beamten Abu Ishaq as-Sabi erhalten, der sich für Mathematik interessierte.