Samstag , 20 Oktober 2018

Das Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst

Das Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst (persisch موزه هنرهای معاصر تهران, kurz Tehran MoCA) ist ein Museum im Zentrum von Teheran und liegt im Laleh-Park. Es ist das bedeutendste Museum für zeitgenössische Kunst im Iran und beherbergt gleichzeitig die größte Sammlung zeitgenössischer Kunst außerhalb Europas und den Vereinigten Staaten. Das Museum wurde Mitte der 1970er Jahre auf Betreiben auf einem Gelände von mehr als 7.000 m² von dem Architekten Kamran Diba entworfen und 1977 eröffnet. Die Architektur des weitläufigen Gebäudes verbindet traditionelle Bauelemente aus den Wüstengegenden des Iran wie Windtürme (badgir) mit modernen Architekturelementen.