Dienstag , 20 November 2018

Kitab an-nabat

Abu-Hanifa Ahmad ibn Dawud Dinawari war ein bekannter muslimischer Botaniker, Historiker, Geograph, Astronom und Mathematiker des 9. Jh. n.Chr..
 
Sein bekanntestes Werk ist ein botanisches Buch Kitab an-nabat. Er wird unter den ersten Verfassern, die ein Werk in dieser Gattung islamischer Wissenschaften verfasst haben, genannt.
 
Der Verfasser stützte sich dabei weniger auf die Botanik als auf die in der Dichtung der altarabischen Poesie erwähnten Pflanzennamen, die er vom Standpunkt der Philologie und Lexikographie aus erörterte.
 
Es war in sechs Bänden verfasst. Nur der dritte und fünfte Band gelten als erhalten und der sechste Band wurde teilweise rekonstruiert auf Basis der Zitate an anderen Stellen. In dem erhaltenen Teil sind 637 Pflanzen beschrieben zwischen den Buchstaben sin und ya. Er beschreibt auch die Entwicklung einer Pflanze bis zu ihrem absterben sowie die Kunst der Pflanzenzüchtung. Darin soll er sogar auf die Evolution von Pflanzen eingegangen sein.