Samstag , 16 Februar 2019

Die Insel Shidvar

Die Insel Shidvar ist eine der kleinsten der iranischen Inseln im Persischen Golf. Es liegt in einer Entfernung von 1,4 km östlich der Insel Lavan und gehört wie diese zur Provinz Hormozgan.              

Die Insel Shidvar ist für die große Population einer kleinen schwarzen Giftschlange bekannt. Diese Schlange verbirgt sich in der Regel im Sand. Shidvar erhielt wegen diesem Reptil auch den Namen „Dschazireh Maran“ (Insel der Schlangen) oder im Dialekt der Bevölkerung der Region: Maru. Wahrscheinlich ist diese Insel wegen dieser Schlangen völlig unbewohnt.

Shidvar ist eine der schönsten Koralleninseln im Persischen Golf und bietet einen der besten Lebensräume aus Korallenriffen in Asien. 

An einigen Stellen der Insel ist die Vegetationsdecke so dicht, dass keiner sie betreten kann. Sie besteht vor allen Dingen aus Sträuchern. Im Nordwesten wachsen eine Reihe von Zahnbürstenbäumen (Salvadora persica). Weitere Pflanzen sind  Nussgras, Meerträubel,  Lycium shawii aus der Gattung der Bocksdorne, Sandwegerich, Königskerzen und Sonnenblumen.