Montag , 19 August 2019

Gl N

Iran-Abend

EINLADUNG Iran – Land jahrtausendealter Kultur –UNESCO-Weltkulturerbe Iran – Land der vier Jahreszeiten, der Märchen aus 1001 Nacht, der vielen Weltkulturerbestätten Jahrtausende alte Kultur, prächtige Moscheen, verführerische Basare, wundervolle Gärten, historische Bauwerke und Städte, endlose Wüsten, Wasserfälle, Höhlen und vor allem aufgeschlossene und herzliche Menschen – das alles und noch viel mehr ist Iran. Folgen Sie uns auf den Spuren der …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN | 30. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Dr. Reza SheikhbaglooDie Geschichte und Entwicklung der Kalligraphie In der Antike wurden verschiedene Schriften von verschiedenen Menschen zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten der Welt verwendet, darunter die Griechen, Chinesen, Hieroglyphen, Nägel, Phönizier, Aramäer, Pahlavi, Avesta, Syriakisch, Sa'di, Hebräer , Niyati, Arabisch und Persisch. Vor dem Islam gehörten die drei Keilschrifttypen Pahlavi und Avesta zu den wichtigsten Schriften im …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN | 30. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Dr. Urs Gösen:"Tradition" als Vermittlerin von "Innovation" in der Rezeption von Moderne im Iran des 20. Jahrhunderts Soziokulturelle oder soziokulturell relevante Debatten über Tradition und Moderne in Ost und West behandeln – oft unreflektiert – «Tradition» als Gegensatz zu «Moderne». Der geplante Vortrag versucht anhand der jüngeren soziokulturellen Geschichte des Iran aufzuzeigen, wie sich «Tradition» in einer wissenschaftlichen Betrachtung kultureller …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN 30. Juni 2019 | Iran-Haus Berlin

Dr. Gabriele Dold-GhadarPers-Andalus: Iranische Kulturdenkmäler in "al-Andalus al-agsa" Andalusien verfügt über ein historisches und kulturelles Erbe, das traditionell als „maurischarabisch“ bezeichnet wird. So fühlte ich mich mit meiner Thesis "Pers-Andalus: Iranische Kulturdenkmäler in „Al-Andalus al-aqṣā“: Bewertung der Forschungsergebnisse für das 8.-12. Jahrhundert" zunächst wie der berühmte "einsame Rufer in der Wüste", der dabei war, sich „zwischen alle Stühle " zu …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN 30. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Prof. Dr. Roland PietschDie iranische Lichtmetaphysik und ihre weitreichenden Zusammenhänge Kurze Inhaltsangabe: Die Lichtmetaphysik Šihāb al-Dīn Yaḥya al-Suhrawardīs (1154-1209) ist der Höhepunkt der iranischen Lichtmetaphysik überhaupt. Ausgehend von dieser mystisch-metaphysischen Lichtlehre Suhrawardīs wird der Versuch unternommen, ihre weitreichenden Zusammenhänge und Übereinstimmungen mit anderen Lehren aufzuzeigen. Zunächst wird auf die allgemeine Bedeutung von Symbolen eingegangen, die im Wesentlichen dazu dienen Wahrheiten …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN | 29. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Alfred Seiland:"IRAN - ZWISCHEN DEN ZEITEN"Ein fotografisches Buch- und Ausstellungsprojekt Im Zusammenhang mit der Arbeit an seinem Langzeit-Projekt "Imperium Romanum" reiste Alfred Seiland mit Unterstützung des Iranischen Kulturforums in Berlin im Herbst 2017 erstmals in den Iran. Diese Unterstützung war auch deshalb wichtig, weil Alfred Seiland in unserem digitalen Zeitalter noch immer vorrangig mit einer analogen Großbildkamera auf Stativ arbeitet …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN 29. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Dr. Mehr Ali NewidOstiranisches Kulturerbe der vorislamischen Zeit Der berühmte Indologe und Iranist Wilhelm Geiger verfasste 1882 eine Monographie über die ostiranische Kultur im Altertum. Mit Recht geht Geiger davon aus, dass Ostiran in der vorislamischen Zeit das gesamte heutige Afghanistan und große Teile Tadschikistans, Usbekistans und Pakistans umfasste. Zu unterschiedlichen historischen Zeiten unterlag dieses große Gebiet den kulturellen Einflüssen …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN 29. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Prof. Dr. Heidi Walcher Dieser Vortrag vervielfacht den Kulturbegriff und erweitert diesen auf politische und hierarchische soziale Beziehungen. Es geht damit um politische Kultur und zum Teil um die Kultur der Historiographie. Er setzt eine kritische Lektüre der Quellen zur Abschaffung der Sklaverei im Iran des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts zugrunde und erörtert den sehr langsamen Prozess der …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN 29. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Andreas Wilde, Bamberg:"Irans einstige Perle am Persischen Golf: Zur Kultur und Geschichte von Bandar-e Lengeh" Von Ausnahmen abgesehen wird Iran trotz seiner langen Küste im Süden in der Geschichtsforschung wenig mit dem Meer in Verbindung gebracht. Entsprechend stellen die maritimen Verflechtungen des Landes wie auch die Geschichte des Küstenstreifens am Persischen Golf und am Golf von Oman ein Desideratum dar. …

Read More »

VIERTES IRANISTIK-FORUM 2019 – FACHTAGUNG FÜR IRANISTIK IN BERLIN 29. Juni 2019| Iran-Haus Berlin

Thomas Ogger: »Altiranische Mythen im Christentum« Hypothesen zu Mythen iranischer Herkunft: Weihnacht, die alljährliche Geburt (Yalda) von Mihr, der Liebe und Barmherzigkeit. Diese Eigenschaften wurden auf Christus übertragen, als der anfänglich konkurrierende Mithraskult im Römischen Reich allmählich seinen Einfluss verlor (Konstantin d. Gr. und der „Sol invictus“). Das zarathustrische Grundprinzip Gutes Denken, Gutes Sprechen, Gutes Handeln erfährt seine christliche Weiterentwicklung …

Read More »