Dienstag , 19 November 2019

Seltenste Blume der Welt im Iran

„Lilium ledebourii“ ist eine der seltensten Pflanzen der Welt, deren Blüte nur an zwei Orten auftritt: im nordiranischen Dorf Damash, der Provinz Gilan und in der Republik Aserbaidschan.

Lilium ledebourii (persisch: سوسن چلچراغ, „Susan–e–chelcheragh“) ist eine Art aus der Gattung der Lilien (Lilium) in der Sektion Liriotypus.

Lilium ledebourii ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 50 bis 150 Zentimetern erreicht. Die gelben Zwiebeln sind oval und erreichen einen Durchmesser von etwa 5 bis 7 cm, sie sind stark segmentiert, die Schuppen sind lanzettlich.

Die Art ist endemisch in einem kleinen Gebiet im Talysch-Gebirge sowie im Grenzland des Iran und Aserbaidschan sowie in Amarlu (Iran) in Höhenlagen um 2100 m. Im Nordiran (Amarlu) wurde für sie ein 0,6 ha großes Schutzgebiet geschaffen.

Lilium ledebourii