Samstag , 7 Dezember 2019

Welterbe im Iran

Zum Welterbe im Iran gehören 24 UNESCO-Welterbestätten, darunter 22 Stätten des Weltkulturerbes und zwei Stätten des Weltnaturerbes. Die erste wurde 1979 in die Welterbeliste aufgenommen, die letzte 2019.

Ruinen von Persepolis – 1979

Ruinenstadt Tschoga Zanbil – 1979

Meidan-e Emam Isfahan – 1979

Archäologische Stätte Takht-e Sulaiman – 2003

Pasargadae – 2004

Bam – 2004

Soltaniyeh – 2005

Bisotun – 2006

Armenische Klosteranlagen – 2008

Historisches Hydraulik-System von Shushtar – 2009

Ensemble Scheich Safi al-din Khānegāh– 2010

Historischer Basar in Täbris – 2010

Persische Gärten – 2011

Jame-Moschee in Isfahan – 2012

Mausoleum Gonbad-e Qābus – 2012

Golestan-Palast in Teheran – 2013

Ruinen von Shahr-i Sukhte – 2014

Kulturlandschaft von Maymand – 2015

Susa – 2015

Wüste von Lut – 2016

Altstadt von Yazd – 2017

Archäologische Landschaft der Sassaniden– 2018

Hyrkanische Wälder – 2019

https://whc.unesco.org/en/statesparties/ir